Ermittlungen - Polizei bei Unfallaufnahme gefilmt und Video ins Netz gestellt

Von 
Michael Weber-Schwarz
Lesedauer: 

Schillingsfürst. Probleme bekommt ein 27-jähriger, der aus einem vorbeifahrenden Auto Polizeibeamten an einer Unfallstelle bei Schillingsfürst filmte. Eine Person war verletzt am Straßenrand aufgefunden worden. Der filmende Schaulustige hatte das Video unmittelbar danach ins Netz hochgeladen hatte. Über den Fahrzeughalter kamen die Beamten an seine Personalien. Auf Vorhalt gab er zu, vom Beifahrersitz aus mit seinem Mobiltelefon gefilmt und ohne Einverständnis der Beamten das Video verbreitet zu haben. Gegen ihn wird wegen Verstoß gegen das Kunsturheberrechtsgesetz ermittelt.
Nachdem er sein Fehlverhalten eingeräumt hatte, verzichtete die Staatsanwaltschaft eine Sicherstellung seines Smartphones.

Mehr zum Thema

Link Alle Meldungen im Newsticker Odenwald-Tauber

Mehr erfahren

Redaktion Im Einsatz für die Lokalausgabe Bad Mergentheim