Wahlkreis 38 Neckar-Odenwald Elf Kandidaten

Von 
pm
Lesedauer: 

Neckar-Odenwald-Kreis. Der Kreiswahlausschuss des Wahlkreises 38 Neckar-Odenwald hat in seiner öffentlichen Sitzung am 19. Januar 2021 die nachstehend aufgeführten Wahlvorschläge für die Wahl zum 17. Landtag von Baden-Württemberg am 14. März 2021 zugelassen:

AdUnit urban-intext1

1. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE): Bewerberin: Amelie Pfeiffer, Dipl.-Agrarbiologin. - Ersatzbewerber: Arno Meuter, Student.

2. Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU): Bewerber: Peter Hauk, Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz. - Ersatzbewerber: Dr. Mark Fraschka, Leitender Angestellter.

3. Alternative für Deutschland (AfD): Bewerber: Johann Martel, Kfz-Mechaniker. - Ersatzbewerberin: Sabine Hilderhof, Dipl.-Ingenieurin.

AdUnit urban-intext2

4. Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD): Bewerberin: Dr. Dorothee Schlegel, Referentin des Oberbürgermeisters. - Ersatzbewerber: Leon Köpfle, Student der Rechtswissenschaften.

5. Freie Demokratische Partei (FDP): Bewerber: Pascal Schejnoha, Referent im Onlinemanagement. - Ersatzbewerber: Julius Bopp, Student.

AdUnit urban-intext3

6. DIE LINKE (DIE LINKE): Bewerber: Bernd Zieger, Betriebsratsvorsitzender. - Ersatzbewerber: Leonard Späth, Student.

AdUnit urban-intext4

7. Ökologisch-Demokratische Partei / Familie und Umwelt (ÖDP): Bewerber: Joachim Förster, Maschinenbautechniker. - Ersatzbewerberin: Dr. Claudia Assimus, Ärztin.

10. FREIE WÄHLER (FREIE WÄHLER): Bewerber: Stephan Frauenkron, Dipl.-Verwaltungswirt (FH).

17. Klimaliste Baden-Württemberg (KlimalisteBW): Bewerber: Günter Schmitt-Haber, Heilerziehungspfleger.

20. Partei WIR2020 (W2020): Bewerber:  Ralf Schumacher, Firmenberater. - Ersatzbewerber: Hanspeter Waldherr, Pädagoge.

21. Volt Deutschland (Volt): Bewerber: Prof. Dr. Dietrich Emmert, Hochschullehrer. - Ersatzbewerber: Volker Egenberger, Geschäftsführer.

Die Reihenfolge der Wahlvorschläge und deren Nummerierung wurden von der Landeswahlleiterin landeseinheitlich festgelegt. Sie entspricht der Nummerierung der Parteien auf dem Stimmzettel. Die fehlenden fortlaufenden Nummern entfallen auf Wahlvorschläge, für die zwar in anderen Wahlkreisen in Baden-Württemberg einen Wahlvorschlag, jedoch im Wahlkreis 38 Neckar-Odenwald keinen Wahlvorschlag eingereicht haben oder deren Wahlvorschlag zurückgewiesen worden ist.