AdUnit Billboard
Neuer Flyer

Besuch bei Winzern und Weingärtnern

Von 
tlt
Lesedauer: 

Main-Tauber-Kreis. Das Weinland Taubertal erstreckt sich von Rothenburg bis Wertheim. 16 der hier ansässigen privaten Weingüter wirken im Arbeitskreis „Weinland Taubertal“ mit. Sie werden nun mit ihrem Angebot im neuen Flyer „Weingüter im Weinland Taubertal“ vorgestellt. Neben einer übersichtlichen Darstellung auf der Taubertal-Karte finden sich zu jedem Betrieb dessen Angebote wie Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten, Weinproben und Weinverkauf, Führungen und weitere Veranstaltungen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Auf knapp 100 Kilometern durchfließt die Tauber die Ferienlandschaft und ist steter Begleiter der Weinberge, die das Flusstal säumen. Im Taubertal werden rund 1100 Hektar Anbaufläche von den Winzern und Weingärtnern bewirtschaftet. Bei den Weißweinen spielen Silvaner und Müller-Thurgau eine Hauptrolle. Leitsorte bei den Rotweinen ist der Schwarzriesling. Rare Besonderheit ist die historische lokale Sorte Tauberschwarz.

„Das Taubertal ist eine höchst interessante Wein- und Genussregion“, betont Jochen Müssig, Geschäftsführer des Tourismusverbands. „So ist es auf unserer 204 Kilometer langen Weinstraße Taubertal möglich, drei deutsche Weinanbaugebiete zu erleben.“ Am Tauberlauf treffen die Anbaugebiete Baden (Bereich Tauberfranken), Franken (Bereiche Mainviereck und Maindreieck) sowie Württemberg (Bereich Tauber) aufeinander.

35 private Weingüter sind im Weinland tätig. Sie achten beim Weinausbau auf die persönliche Note und vermitteln so den Charakter des Weinlandes. Jochen Müssig: „Der Besuch bei einem privaten Weingut ist allemal ein Erlebnis.“

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Infos sind auf www.weinland-taubertal.de sowie unter www.liebliches-taubertal.de zu finden. Beim Tourismusverband „Liebliches Taubertal“, Telefon 09341/825805, Fax 09341/825700, E-Mail touristik@liebliches-taubertal.de, gibt es zudem Prospektmaterial zum Thema Wein. tlt

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1