Online-Vortrag über Nitrat Anforderung für „Rote Gebiete“

Von 
lra
Lesedauer: 

Main-Tauber-Kreis. In Gebieten, die bestimmte Schwellenwerte der Nitrat-Konzentration überschreiten, bestehen besondere Anforderungen an die Bewirtschaftung. Es handelt sich um sogenannte „Rote Gebiete“, also Nitratgebiete nach der Düngeverordnung. Hierzu und zu den neuen Gebietszuschnitten informiert das Landwirtschaftsamt des Landratsamtes Main-Tauber-Kreis in einer Online-Veranstaltung am Dienstag, 2. Februar, und am Donnerstag, 4. Februar (Wiederholung). Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Verein Landwirtschaftlicher Fachbildung Main-Tauber (vlf) statt. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Angesprochen sind insbesondere Landwirtinnen und Landwirte, die Flächen in den Roten Gebieten haben. Die Städte und Gemeinden Bad Mergentheim, Grünsfeld, Külsheim, Lauda-Königshofen, Niederstetten, Tauberbischofsheim, Weikersheim, Werbach und Wertheim liegen ganz oder zum Teil in solchen Nitratgebieten. Die digitalen Karten zu den Roten Gebieten können unter der Internetadresse https://www.lel-web.de/app/ds/lel/a3/Online_Kartendienst_extern/Karten/72341/index.html eingesehen werden.

AdUnit urban-intext1

Der Einwahl-Link zur Teilnahme an der Veranstaltung wird rechtzeitig über die E-Mail-Verteiler des Landwirtschaftsamts versandt. Wer dort nicht gelistet ist, kann sich per E-Mail an landwirtschaftsamt@main-tauber-kreis.de anmelden oder den Einwahl-Link telefonisch im Sachgebiet Pflanzenbau anfordern.

Für Anmeldungen und weiteren Fragen steht das Landwirtschaft unter Telefon 07931/4827-6324 (Maximilian Ferner), -6353 (Christian Nanz), -6321 (Hartmut Lindner), -6350 (Theobald Bender), -6316 (Uwe Helmich), -6314 (Dr. Hermann Hafner), -6303 (Dennis Silberzahn) und -6351 (Benedikt Engert) zur Verfügung. lra