Täter flüchtig - Beuteschaden steht noch nicht fest Geldautomat gesprengt

Lesedauer: 

Hösbach. Bislang unbekannte Täter haben am frühen Mittwoch in Hösbach einen Geldautomaten gesprengt. Mit mehreren tausend Euro Beute flüchteten die Täter in einem dunklen Audi in Richtung Goldbach zur A 3.

AdUnit urban-intext1

Dem Sachstand nach hatten sich die drei Männer gegen 4 Uhr an dem Geldautomaten zu schaffen gemacht, der sich in einem Vorraum einer Bank in der Hauptstraße befindet. Durch die Sprengung des Automaten richteten die Täter einen Sachschaden an, der im fünfstelligen Bereich liegen dürfte. Gegenwärtig wird noch geprüft, ob die Statik des Hauses in Mitleidenschaft gezogen worden ist. Der Beuteschaden steht noch nicht fest.

Die Polizei geht von drei Tätern aus.