Polizeibericht - 21-jähriger polizeibekannter Mann nun in Haft / Bestehende Bewährungsstrafe Einbrecher auf gestohlenem Rad unterwegs

Lesedauer: 

Aschaffenburg. Eine Polizeistreife hat in der Nacht auf Freitag einen Gaststätteneinbrecher kurz nach seiner Tat auf einem gestohlenen Fahrrad festgenommen. Der 21-jährige hatte zuvor noch erfolglos versucht, sich des Diebesgutes zu entledigen und sitzt nun in Untersuchungshaft.

AdUnit urban-intext1

Gegen 4 Uhr fiel einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Aschaffenburg ein Fahrradfahrer im Bereich der Grünewaldstraße auf, der beim Erblicken der Beamten einen Gegenstand in ein Gebüsch warf. Der Radler wurde zur Kontrolle angehalten.

Es stellte sich heraus, dass es sich hierbei um eine Geldbörse handelte. Die Börse gehörte offensichtlich nicht dem Mann. Vor Ort ergab sich schnell, dass der 21-Jährige aus dem Landkreis Miltenberg die Geldbörse samt Inhalt kurz zuvor in einer Aschaffenburger Gaststätte in der Innenstadt entwendet hatte. Der Einbruch war noch nicht bemerkt worden. Der Tatverdächtige hatte sich nach derzeitigen Erkenntnissen unberechtigt Zutritt in die Gaststätte verschafft und dort die Geldbörse an sich genommen.

Fremdes Eigentum

Das benutzte Fahrrad war ebenfalls fremdes Eigentum, der 21-Jährige hatte es in der Nacht im Innenstadtbereich gestohlen. In seinem Rucksack führte der Mann noch Aufbruchswerkzeug mit sich.

AdUnit urban-intext2

Der Beschuldigte wurde vorläufig festgenommen und musste den Rest der Nacht in einem Haftraum verbringen. Der junge Mann ist bei der Polizei kein Unbekannter. Er ist bereits in den vergangenen Jahren erheblich wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten, und es besteht eine Freiheitsstrafe von einem Jahr, die jedoch derzeit noch zur Bewährung ausgesetzt ist.

Der Tatverdächtige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Aschaffenburg vorgeführt, der die Untersuchungshaft wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls sowie weiterer Delikte anordnete.

AdUnit urban-intext3

Nun droht auch die Widerrufung der Bewährung. Der 21-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Die weiteren gemeinsamen Ermittlungen von Kripo Aschaffenburg und Staatsanwaltschaft Aschaffenburg dauern an.