Telefonbetrüger riefen Frau in Altenheim an - Polizei nimmt Tatverdächtigen fest 55-jähriger Geldbote in U-Haft

Lesedauer: 
Ein Mann, der Geld von einer Seniorin in einem Aschaffenburger Altenheim abholen wollte, wurde von der Polizei festgenommen. © dpa

Aschaffenburg. Nach einem Betrug durch falsche Polizeibeamte hat die Kriminalpolizei Aschaffenburg einen Geldabholer vorläufig festgenommen.

AdUnit urban-intext1

Die Staatsanwaltschaft hat gegen den dringend Tatverdächtigen einen Untersuchungshaftbefehl erwirkt. Er sitzt inzwischen in einer Justizvollzugsanstalt ein.

Eine Seniorin, die in einem Aschaffenburger Altenheim wohnhaft ist, hatte mehrere Anrufe von Telefonbetrügern erhalten, die sich als Polizeibeamte ausgaben. Die Täter informierten sich geschickt über die Vermögensbestände der älteren Frau und gaukelten ihr vor, dass selbst ihre Wertgenstände im Bankschließfach nicht mehr sicher seien. Um diese Vermögensbestände zu überprüfen, wurde ein Übergabetermin für den späten Abend vereinbart.

Der Sohn der Seniorin erlangte jedoch Kenntnis von dem Betrugsversuch. Er verständigte unverzüglich die Polizei. Dadurch gelang kurz vor 22 Uhr die vorläufige Festnahme eines 55-jährigen Geldabholers.

AdUnit urban-intext2

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Festgenommene dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der gegen den Mann Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts der Beihilfe zum versuchten gewerbsmäßigen Bandenbetrug in zwei Fällen erließ. Der 55-Jährige befindet sich seitdem in Untersuchungshaft.