AdUnit Billboard
Gemeinderat - Zustimmung mit knapper Mehrheit

Künftig keine Trauungen im Wendelinshof

Von 
pdw
Lesedauer: 

Wittighausen/Popppenhausen. Mit äußerst knapper Mehrheit beschloss nach längeren und teilweise kontroversen Diskussionen der Wittighäuser Gemeinderat, die Widmung der Trauzimmer im „Wendelinshof“ in Poppenhausen zum Ablauf des Jahres 2023 zu widerrufen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Als Grund hierfür nannte Bürgermeister Marcus Wessels die hohe Arbeitsbelastung für das gemeindliche Standesamtspersonal vor allem an Wochenenden. Mittlerweile seien es nicht nur vollkommen unerwartet sehr viele, sondern zudem fast nur auswärtige Paare, die sich dort trauen lassen. Folglich seien die Belastungen durch die Vorbereitungen der Eheschließung und das Verfassen der Traureden sowie die Trauung selbst an Wochenenden für das zuständige Gemeindepersonal nicht mehr zumutbar. Nach Rücksprache mit der Standesamtsaufsicht müsse die Widmung im „Wendelinshof“ widerrufen werden.

Zwar ist noch vorgesehen, die bereits zugesagten standesamtlichen Trauungen durchzuführen, jedoch keinen weiteren mehr zuzustimmen und die Vereinbarung bis Ende 2023 auslaufen zu lassen. pdw

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1