Benefizvortrag - Gebürtiger Wertheimer Sandro Gravera berichtet über sein Leben als „digitaler Nomade“ und sammelt dabei Spenden Wie man auch mit wenig glücklich wird

Von 
Matthias Ernst
Lesedauer: 
Eine Freundschaft, die im Sport entstanden ist: Jhonathan Bernardo Ribeiro, der sich in Brasilien für die Ärmsten einsetzt, und Sandro Gravera (rechts). © Gravera

„Alles was ich besitze, passt in zwei Handgepäcktaschen hinein“, gesteht der 32-jährige Unternehmensberater Sandro Gravera im Gespräch mit den Fränkischen Nachrichten. Seinen Lebensstil bezeichnet er als „Nomalist“ – eine Zusammensetzung der Wörter „Digitaler Nomade“ und „Minimalist“. Mehrere persönliche Erlebnisse haben in ihm den Entschluss reifen lassen, fast alles persönliche Hab und Gut

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen