AdUnit Billboard
Tag des offenen Denkmals

Wertheims geschichtsträchtige Häuser

Führung am Sonntag, 11. September

Lesedauer: 
Unscheinbar, aber geschichtsträchtig: Dieser Gebäudeteil in der Wertheimer Wehrgasse geht auf das 16. Jahrhundert zurück. © Stadt Wertheim

Wertheim. Der bundesweite Tag des offenen Denkmals steht dieses Jahr unter dem Motto „KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz“. In Wertheim findet dazu eine Führung zu Häusern mit Denkmalcharakter statt. Sie beginnt am Sonntag, 11. September, um 10.30 Uhr. Treffpunkt ist im Hof des Rathauses.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Der Ortskurator der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, Dr. Jörg Paczkowski, stellt Häuser vor, deren Denkmalcharakter nicht sofort zu erkennen ist.

Für die Stadt wichtig

Manchmal ist ihre äußere Erscheinung beeinträchtigt, oft sind aber auch die scheinbar bescheidenen Häuser für das Stadtbild wichtig. Gelegentlich liegt ihr Denkmalwert auch in ihrer Bedeutung für die Stadtgeschichte. So können sie zum Beispiel Wohnhäuser berühmter Persönlichkeiten sein.

Mehr zum Thema

Tag des offenen Denkmals

Melusinenhaus im Mittelpunkt

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Für Interessierte

Tag des offenen Denkmals

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Tag des offenen Denkmals

Seltene Chance zur Besichtigung

Veröffentlicht
Von
pm
Mehr erfahren

Solche versteckten Kostbarkeiten gibt es in der Wertheimer Altstadt links und rechts der Tauber, heißt es in der Ankündigung der Stadtverwaltung weiter. Stationen des etwa zweistündigen Rundgangs sind unter anderem die Mühlenstraße, Friedleinsgasse, der Marktplatz, die Wehrgasse und Hämmelsgasse. Die Führung, die für das Stadtbild und für die Geschichte Wertheims sensibilisieren will, wird organisiert vom Ortskuratorium der Deutschen Stiftung Denkmalschutz in Zusammenarbeit mit dem Historischen Verein Wertheim und der Stadtverwaltung.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1