AdUnit Billboard
Wissen praktisch angewendet

Wertheimer Grundschüler besuchten Imker

Lesedauer: 

Wertheim. Einen ereignisreichen Tag erlebten jüngst die ersten Klassen der Gemeinschaftsschule Wertheim. Nachdem im Unterricht das Thema „Die Biene“ ausführlich besprochen wurde, unternahmen die Kinder einen Ausflug zum Imker nach Wessental. Ein Höhepunkt war der Besuch bei den Bienenstöcken im Wald. Dabei schlüpfte jedes Kind in einen echten Imkeranzug mit Hut, um das Bienenvolk aus nächster Nähe zu beobachten. Hier glänzten die Schüler mit ihrem Wissen, indem sie Bienenkönigin, Drohnen und Arbeiterinnen unterschieden.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Im Honigraum durften die Kinder die Honigschleuder betätigen, Arbeitsutensilien eines Imkers kennenlernen und erfahren, wie der Honig ins Glas kommt. Um die Zukunft der Bienen zu sichern, bemalte jeder Erstklässler ein Insektenhotel und sammelte dafür im Wald eifrig Stöcke, Rinde und Tannenzapfen.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1