Konzert - Weimarer Cello-Ensemble und Janina Ruh musizieren "Südamerikanische Impressionen" Virtuose und vergnügliche Unterhaltung

Lesedauer: 

Bronnbach. Starcellisten aus der weltweit berühmten Celloklasse von Professor Wolfgang Emanuel Schmidt an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar werden am Samstag, 7. Oktober, um 19.30 Uhr im Bernhardsaal des Klosters Bronnbach musizieren.

AdUnit urban-intext1

Das Ensemble "Die CelLiszTen" vereint Preisträger wichtiger internationaler Wettbewerbe. Die junge dynamische Spitzentruppe gastiert erstmals in Bronnbach mit einem sehr attraktiven Cross-Over Programm unter dem Motto "Südamerikanische Impressionen", welches virtuose und höchst vergnügsame Unterhaltung garantiert. Die beiden berühmten Bachianas Brasileiras von Hector Villa-Lobos stehen im Zentrum des Programms in einer Bearbeitung für acht Celli. Tangos von Astor Piazzolla und Helmut Abel, welcher seine Tangos extra für das Celloensemble "Die CelLiszTen" geschrieben hat, zaubern das Flair südamerikanischer Leidenschaft, Leichtigkeit und Sinnlichkeit in den Bernhardsaal des Klosters Bronnbach.

Einen besonderen Lichtpunkt setzt Janina Ruh. Sie ist Preisträgerin des Deutschen Musikwettbewerbs und des New Talent Wettbewerbs des SWR. Sie spielt nicht nur im Ensemble mit, sondern übernimmt auch den Gesangspart in Villa-Lobos' Bachianas Nr. 5. "Die CelLiszTen", das sind Santiago Canon Valencia, Janina Ruh (Cello und Gesang), Maciek Kulakowksi, Young-Phil Hyun, Friederike Arnholdt, Joel Blido, Christoph Heesch, Ivan Skanavi und Raphael Paratore. Ihren Namen haben sie sich in Anlehnung an den bedeutenden Komponisten Franz Liszt gegeben, der während zwei langer Phasen seines Lebens in Weimar gelebt hat.

Das Konzert ist eine Kooperation von Kloster Bronnbach und dem Kulturkreis Wertheim und wird vom Bayerischen Rundfunk mitgeschnitten. Karten im Vorverkauf gibt es an allen Reservix Vorverkaufsstellen sowie auf www.reservix.de und im Kloster Bronnbach.