AdUnit Billboard
Gute Wünsche - Dekanin nennt Zeilmann „Frau von Format“

Vielfältig engagiert

Von 
bdg
Lesedauer: 

Wartberg. Im Rahmen des Verabschiedungsgottesdienst für Ute Zeilmann am Sonntag gab es zahlreiche Dankesworte und gute Wünsche.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Der Ältestenkreis der evangelischen Kirche Wartberg baute aus Erinnerungsbildern an das Wirken von Zeilmann einen Leuchtturm für sie. Dessen Lichtstrahlen waren Wünsche aus allen evangelischen Kirchengemeinden Wertheims. „Utes Leuchtturm leuchtete viel hier vor Ort“, betonten die Verantwortlichen des Ältestenkreis. Sie lobten sie für die vielen Gottesdienste, die sie mit kreativen Ideen gestaltete.

Sie erinnerten an die zahlreichen ökumenischen Angebote. Zeilmann habe viele verschiedene Verbindungen geschaffen, zwischen Konfessionen, Nationalitäten sowie zwischen Kindergarten und Kirchenzentrum. Sie erinnerten an die gute Ökumene vor Ort, zum Beispiel bei Feiern des Palmsonntags und an den Pfingstmontag 2019 als die Kirchengemeinden mit einer gemeinsamen ökumenischen Feier am Ende aus dem Kirchenzentrum auszogen. Lob bekam die Verabschiedete für ihre große Unterstützung der Kinder- und Jugendarbeit mit Pfadfindern, Sternsingern und der „KidsWorld“ Wartberg. Sie habe zudem bei der Ausbildung von Pastoralassistenten mitgewirkt. Zudem unterstützte sie die Seniorenarbeit. Dankesworte bekam Zeilmann zudem vom ökumenischen Chor „Magnificat“ und dem Chor der Stiftskirche, in denen sie sang. „Eigentlich müsste der Leuchtturm unendlich groß sein“, betonten die Redner einhellig.

Die evangelische Pfarrerin Verena Mätzke lobte Zeilmann im Namen der evangelischen Kollegen. „Du bist eine Theologin mit Leidenschaft, bereit dich einzusetzen und du verbiegst dich nicht.“ Sie brenne für die Wahrhaftigkeit der Nächstenliebe. Die evangelische Dekanin Wibke Klomp sagte zu Zeilmann: „Sie gehen zurück in meine Heimat in Norddeutschland.“ In der katholischen Diaspora in Bremen brauche man Frauen mit Format, wie es Zeilmann sei. Nach den Reden erhielt Zeilmann den Segen ihrer Kolleginnen. Bei den Fürbitten wurde darum gebeten, Zeilmann auf ihren und die Menschen in Wertheim auf deren Wegen zu begleiten. bdg

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1