Versuchtes Tötungsdelikt: 21-Jähriger in U-Haft

Von 
Gerd Weimer
Lesedauer: 

Bestenheid. Ein versuchtes Tötungsdelikt in Bestenheid beschäftigt seit 3. Februar die Staatsanwaltschaft Mosbach und die Kriminalpolizei Tauberbischofsheim. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilten, befand sich am am Abend dieses Mittwochs ein 21-jähriger afghanischer Staatsbürger mit Bekannten in einer Wohnung in der Bestenheider Landstraße und konsumierte gemeinsam mit ihnen Alkohol.
Als es auf dem Nachhauseweg innerhalb der Personengruppe zu einem Streit kam, mündete dieser in einer körperlichen Auseinandersetzung. Hierbei wurde dem 21-Jährigen mehrfach ins Gesicht geschlagen und später gegen den Kopf getreten.
Bei der ärztlichen Versorgung im Krankenhaus kam das Ausmaß der Verletzungen ans Licht. Es stellte sich heraus, dass mit einem metallenen Gegenstand auf den Kopf des 21-Jährigen eingeschlagen wurde.
Die Kriminalpolizei ermittelte anschließend einen 21-jährigen deutschen Staatsbürger als Tatverdächtigen. Er wurde am Samstagabend durch Polizeikräfte in einer Wohnung in Mondfeld festgenommen.
Das Amtsgericht Mosbach setzte den von der Staatsanwaltschaft beantragten Haftbefehl gegen den 21-jährigen Tatverdächtigen am Sonntag in Vollzug. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt überstellt.

Redaktion Teamleiter Redaktion Wertheim