CDU Külsheim - Im Rahmen der Mitgliederversammlung verdiente Personen ausgezeichnet Union über viele Jahrzehnte unterstützt

Lesedauer: 

Unser Bild zeigt den Kreisvorsitzenden Professor Dr. Wolfgang Reinhart (rechts) mit dem Stadtverbandsvorsitzenden der Union Külsheim, Bürgermeister Thomas Schreglmann (links), und den Geehrten.

© CDU

Külsheim. Zur Mitgliederversammlung mit Ehrung langjähriger Mitglieder im CDU-Stadtverband Külsheim hatte der Stadtverbandsvorsitzende Bürgermeister Thomas Schreglmann aufgerufen. Neben der weiteren Planung des Wahlkampfendspurts, bei dem die Union am Großen Markt wieder mit einem Info-Stand vertreten sein wird, war der wichtigste Tagesordnungspunkt die Ehrung von vier Unionsmitgliedern. "Ich freue mich sehr, dass wir als Union auf Mitglieder zählen können, die in diesem Jahr nun schon seit 50 Jahren Mitglied in der Familie der CDU sind", begrüßte Schreglmann die Gäste. Die Ehrungen nahm der Kreisvorsitzende Professor Dr. Wolfgang Reinhart vor.

Politische Lage erörtert

AdUnit urban-intext1

Zunächst ging Reinhart auf die aktuelle politische Lage im Land ein. In Stuttgart seien aktuell die letzten Beratungen zum kommenden Doppelhaushalt des Landes das wichtige Thema. Hier komme der Regierung zugute, dass die derzeit ausgezeichnete Konjunktur auch zu guten Steuereinnahmen führe. Umso mehr gelte es nun, klug zu handeln und die richtigen Weichen für die kommenden Jahre zu stellen. "Wir müssen vorausschauend investieren, um auch für kommende Zeiten, in denen die Steuereinnahmen nicht so gut sind, gerüstet zu sein", so Reinhart.

Mit einer aktuellen Arbeitslosenquote von nur 3,2 Prozent liege der Main-Tauber-Kreis noch unter den 3,6 Prozent im Land. Der Mangel an Fachkräften mache sich jedoch gerade im Bereich der mittelständischen Unternehmen bemerkbar, was die anwesenden Unternehmer unterstrichen. Im Zentrum der Politik im Land stehe aber auch das Thema Digitalisierung und Sicherheit. Hier werde man viele hundert Millionen Euro investieren, um neue Polizeistellen zu schaffen und den Breitbandausbau voranzutreiben.

Letzterer sei ja bereits im Landkreis am Laufen und könne in wenigen Monaten bereits abgeschlossen werden. Trotzdem gelte es in diesem Bereich weiter offen für künftigen Ausbau für dann noch schnellere Anbindungen an die Datenautobahn zu bleiben.

AdUnit urban-intext2

Zur Situation in Külsheim direkt sagte Reinhart, die Stadt sei positives Beispiel, wie die Konversion zu meistern sei. Die Entwicklung des ehemaligen Kasernengeländes sei seit vielen Jahren positiv. Er wolle sich aber auch weiterhin mit ganzer Kraft für den ländlichen Raum einsetzen, da im Zuge der anhaltenden Urbanisierung der Standortwettbewerb weiter zunehme.

Für die kommende Bundestagswahl zeigte sich Reinhart zuversichtlich, dass die Union mit ihrem Direktkandidaten Alois Gerig erneut einen starken Beitrag zum Gesamtergebnis in Bund und Land beitragen könne.

AdUnit urban-intext3

"An einem solchen Abend wie heute blicken wir gerne auf das Erreichten zurück. Viele aktive Mitstreiter sind hier unter uns, die zeigen, dass der größte Schatz der Union unsere Mitglieder sind", so Reinhart zu Beginn der Ehrungen. In diesem Zusammenhang dankte er auch dem Stadtverbandsvorsitzenden Thomas Schreglmann für seine Arbeit. Es sei wichtig, dass die Union auch weiterhin im Main-Tauber-Kreis als stärkste politische Kraft breit vertreten sei.

AdUnit urban-intext4

"Im Mittelpunkt sollen heute Abend aber die Mitglieder der Union stehen, die mit ihrem teils bis zu 50-jährigen Engagement für unsere große Volkspartei zu Recht in diesem feierlichen Rahmen geehrt werden", so der Kreisvorsitzende. "Ihr aller Einsatz zeigt, dass wir die Interessen der Menschen in der Region, besonders als ländliche geprägter Raum, gut vertreten."

Tatkräftige Unterstützung

Reinhart dankte den geehrten Mitgliedern für die tatkräftige Unterstützung in vielen Wahlkämpfen und Veranstaltungen, an die er sich gerne erinnere. Besonders die Leistungen des ehemaligen Kreisgeschäftsführers und Amtsvorgängers als Vorsitzender in Külsheim, Klaus Kuß, hob Reinhart an diesem Abend hervor. Aber auch das große ehrenamtliche Engagement der übrigen Mitglieder zeige, dass die Union auch nach nun über 70 Jahren Anziehungskraft für die Bürger entwickeln könne, um sich politische einzubringen.

An diesem Abend ehrte Reinhart für je 40 Jahre Mitgliedschaft Edgar Baumann und Klaus Kuß, sowie für je 50 Jahre Mitgliedschaft mit der Ehrennadel in Gold Vinzenz Steinbach und Walter Stemmler. Der Stadtverbandsvorsitzende Schreglmann schloss sich den Glückwünschen an und beendete die Versammlung mit der abschließenden Bitte, in den letzten Wochen vor der Wahl noch kräftig für die hiesigen Kandidaten der CDU zu werben. pm