Besichtigung - Tag der Architektur in der Main-Tauber-Stadt / Sechs Gebäude liegen auf der Tour Spaziergang zu baulichen Schmuckstücken

Von 
pm
Lesedauer: 
Hier treffen Alt und Neu aufeinander: der Löwensteinerbau. © punkt4 Architekten

Wertheim. Erstmals findet in Wertheim am morgigen Samstag der Tag der Architektur statt. An sechs Stationen in der Innenstadt präsentieren Bauherren und Architekten gelungene Projekte.

Die Stationen:

AdUnit urban-intext1

10 Uhr, Rathaus Wertheim, Arkadensaal: Werkbericht von Edgar Beuchert, Steg & Wohnbau. 10 Uhr

Vaitsgasse 7: Nachnutzung eines historischen Gebäudes aus dem 17. Jahrhundert zur Wohnnutzung; Führung: 10.45, 11.30, 12.15, 13 Uhr

Münz, Münzgasse 2: Sanierung und Umnutzung zweier giebelständiger Häuser und ein dreigeschossiges Steinhaus mit Staffelgiebel sowie ein Zierfachwerkbau mit hohem, massivem Erdgeschoss mit Krüppelwaldach; Führung: 10.45, 11.30, 12.15, 13 Uhr

AdUnit urban-intext2

Sanierung Rüdiger Hof, Marktplatz 3/5: Sanierung und Umnutzung eines viergeschossigen Gebäudekomplexes aus dem 16. bis 18. Jahrhundert zum Wohn- und Handelsgebäude; Führung: 10.45, 11.30, 12.15, 13 Uhr

Sanierung Stiftskirche Wertheim, Schulgasse 3: Dreischiffige Pfeilerbasilika, statische Sicherungsmaßnahmen an Dachkonstruktion und Mauerwerk, komplette Innen- und Außenrenovierung; Führung: 10.45, 11.30, 12.15, 13, 13.45 Uhr

AdUnit urban-intext3

Feuerwache Wertheim, Bismarkstraße 33: Fahrzeughalle mit 13 Stellplätzen, Werkstatt, Atemschutzwerkstatt, Funkzentrale, Büro- und Technikräume, Schulungsraum; Führung: 10.45, 11.30, 12.15, 12.45, 13, 13.45 Uhr

AdUnit urban-intext4

Burg Wertheim, Schlossgasse 11: Erweiterung der Gastronomie sowie Ausbau des Löwensteinerbaus; Führung: 12.15, 12.45, 14.15, 14.45 Uhr. pm