AdUnit Billboard
Zusammenarbeit - Kooperation trägt Früchte

Schüler der Urli und Mitarbeiter der Firma Englert bauen Bienenhotel

Von 
dv
Lesedauer: 
Gleich zwei dieser großen Bienenhotels entstanden in Kooperation zwischen der Urli und der Firma Englert. © Urli/Fauth

Wertheim. Die Werkreal- und Hauptschule Urphar-Lindelbach (UrLi) pflegt mit zwölf Wertheimer Firmen eine Kooperation. Laut Vereinbarung soll bei dieser Kooperation von Seiten der Betriebe die Jugendlichen nicht ausschließlich als mögliche künftige Auszubildende gesehen werden, sondern auch in seinen allgemeinen erzieherischen und bildenden Belangen gefördert werden.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Insbesondere die Bettinger Firma Englert, die in den Bereichen Zerspanung und Baugruppenmontage angesiedelt ist, nimmt diese Aufgabe sehr ernst. Sie erkennt, dass heutzutage viele Jugendliche nicht „ausbildungsreif“ ihre Schule verlassen und die Förderung im allgemeinbildenden Bereich weiterhin eine wichtige Aufgabe bleibt. Dies ist eine ideale Grundlage für eine Kooperation.

Nun kam die Firma mit der Idee eines „Projekts UrLi – Bienenhotel“ auf die Schule zu. Das Angebot war, mit Schülern aus dem Wahlbereich Technik der Klassenstufen 7 und 8 in der Firma ein Bienenhotel zu bauen. Freilich war mit dem Projekt auch der Gedanke verbunden, eventuell künftige Auszubildende kennen zu lernen. Die Vorgabe war, dass die Schule nur kleine Schülergruppen von sechs Schülern entsendet. Denn, so die Projektverantwortliche Laura Englert, „oft erkennen wir bei großen Gruppen die positiv eingestellten Schüler nicht, weil diese aus falsch verstandener Gruppensolidarität ihre positive Einstellung zum Projekt nicht zeigen“.

In Verbindung mit der Techniklehrerin Anna Heim entsandte die Schule zwei Kleingruppen, die an jeweils zwei Tagen in der Firma in Bettingen tätig waren. Betreut wurden sie dabei von Laura Englert und dem Fertigungsleiter und Ausbilder Alexander Zastrow. Bei der Arbeit an dem Bienenhotel lernten die Schüler alle metallverarbeitenden Gewerke durch eigenes praktisches Tun kennen und im Gegenzug lernte die Firma die Schüler kennen. Tatsächlich kam es dazu, dass Schülern im Anschluss im Rahmen der Betriebspraktika ein Praktikumsplatz in der Firma angeboten wurde – ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum möglichen Ausbildungsvertrag.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Auch die Wahl des Projekts hatte einen pädagogischen Hintergrund, ist doch heute die Umwelterziehung ein zunehmend wichtiger Bereich der Allgemeinbildung. Das Projektziel, zwei Exemplare des Bienenhotels zu bauen, damit nicht nur eines auf dem Firmengelände, sondern ein Exemplar auch auf dem Schulgelände von UrLi aufgestellt werden könnte, erfüllten die Schüler.

Mit dem Abschluss des Projektes liegt nun ein weiterer Baustein in der Kooperation zwischen UrLi und der Bettinger Firma Englert vor.

Zuletzt hatte die Geschäftsleitung der Firma Englert das Projekt „Schülernotebooks für Wertheim“ unterstützt. Dabei wurden auch 26 Laptops von UrLi aufbereitet und konfiguriert, damit die Geräte für das im Jahr 2020 und 2021 notwendige Homeschooling Familien zur Verfügung gestellt werden konnten. dv

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1