"Unikat sucht Liebhaber" - Auch die siebte Auflage in Kloster Bronnbach stieß wieder auf eine große Resonanz Schlendernd eine kreative Welt erobern

Von 
Heike von Brandenstein
Lesedauer: 

Mit diesem Traum in Rot von Modistin Laura Zieger auf dem Kopf dürfte die Trägerin für Aufmerksamkeit sorgen.

© v. Brandenstein

Silberketten, feines Porzellan oder filigrane Papierkreationen: All das und noch viel mehr gab es bei "Unikat sucht Liebhaber" am Wochenende in Kloster Bronnbach.

AdUnit urban-intext1

Bronnbach. Auch die siebte Auflage des exquisiten Kunsthandwerkermarktes "Unikat sucht Liebhaber" war wieder ein voller Erfolg. Die Schau nämlich hat ihre Fans, so dass an den Ausstellungstagen kaum mehr ein Parkplatz rund um die Klosteranlage zu bekommen ist. Was im Foyer, im Bernhardsaal, im Kaminzimmer und im darüber gelegenen Raum bestaunt werden kann, ist nicht alltäglich. Organisatorin Astrid Hackenbeck achtet sorgsam darauf, Handwerker als Aussteller zu gewinnen, die etwas Besonderes bieten.

Anfragen aus ganz Deutschland

Und weil sich das in ganz Deutschland herumgesprochen zu haben scheint, hat sie republikweit Anfragen. Neu präsentierten sich in diesem Jahr die junge Modistin Laura Zieger mit Hutkreationen und ausgefallenem Kopfschmuck, Konditorin Jutta Wagner aus Uettingen mit kunstvollen Pralinen in gegossenen Schokoladentässchen auf nougatgefüllten Goldfüßchen oder Ingrid Spahn mit kunstvoll gefalteten Büchern.

Entspannte Atmosphäre

Bei entspannter Atmosphäre ließ es sich durch eine kreative Welt schlendern, die so geballt ansonsten nicht anzutreffen ist. Geflochtene Kissenbezüge, upgecycelte Jacken, Röcke und Hosen, harlekinhafte Filzketten oder fein marmorierte, haptisch schmeichelnd glatte Holzoberflächen gab es zu entdecken. Die Handwerkskünstler erklärten, was und warum sie ihre Produkte so und nicht anders herstellen, informierten über Inhaltsstoffe von Seifen oder Düften oder offerierten Workshops in ihren heimischen Werkstätten.

AdUnit urban-intext2

Für Astrid Hackenbeck war die siebte Auflage von "Unikat sucht Liebhaber" wiederum ein Heimspiel. Denn in Kloster Bronnbach passen Schau und monasterisches Ambiente einfach perfekt zusammen, was die Besucher zu schätzen wissen.

Redaktion Zuständig für die Kreisberichterstattung Main-Tauber