AdUnit Billboard
„Eigenbetrieb Abwasserbeseitigung Wertheim“ - 37 Kilometer Kanalbefahrung stehen an

Regenüberlaufbecken in Dörlesberg soll saniert werden

Von 
Heike Barowski
Lesedauer: 
Die Kläranlage in Dörlesberg mit dem Speicherbecken und dem Havariebecken sowie dem Rechteckbecken (links). © Birger-Daniel Grein

Wertheim. Der Eigenbetrieb „Abwasserbeseitigung Wertheim“ betreibt am Ortsrand von Dörlesberg ein Regenüberlaufbecken (Rüb).

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Nachdem Dörlesberg im Jahr 2003 an die zentrale Kläranlage in Bestenheid angeschlossen wurde, gab man die bislang genutzte Kläranlage auf und baute sie zum Rüb um. Diese Anlage besteht aus einem Speicherbecken (400 Kubikmeter – ehemalige Nachklärung), einem Havariebecken und einem vorgeschalteten Rechteckbecken (350 Kubikmeter – ehemaliges Rüb der Kläranlage).

Letzteres muss nun, um weiterhin als Rüb genutzt werden zu können, diversen Sanierungsmaßnahmen unterzogen werden. Abplatzungen durch Korrosion der Bewährung in den Wänden machen die Arbeiten an den Wänden des Beckens nötig, das Ende der 70er Jahre gebaut wurde. So liegt inzwischen das Eisen teilweise frei.

Mehr zum Thema

„Eigenbetrieb Baubetriebshof“

Baubetriebshof in Wertheim: 103 000 Euro Verlust verbucht

Veröffentlicht
Von
Heike Barowski
Mehr erfahren
Betriebsausschuss „Eigenbetrieb Gebäudemanagement”

Wertheim: Strom vom Dach für den Eigenverbrauch auf städtischen Gebäuden

Veröffentlicht
Von
Heike Barowski
Mehr erfahren

Wie Mathias Haufe, Mitarbeiter des Eigenbetriebs „Abwasserbeseitigung“ erklärte, soll der geschädigte Beton durch Hochdruckwasserstrahlung abgetragen und durch Spritzmörtel ersetzt werden. Der Boden des Beckens wurde bereits vor Jahren saniert.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Den Zuschlag für die nötigen Arbeiten erhielt die Firma Arthur Hörig aus Bischweiler zum Angebotspreis von rund 80 000 Euro. Wie Haufe versicherte, habe man bereits positive Erfahrungen mit der Firma.

Kanalspülarbeiten stehen an

Mit den Spülarbeiten und der TV-Befahrung der Kanäle in Kreuzwertheim, Röttbach Unterwittbach und Wiebelbach wird die Firma RRU Abfluss- Kanal- und Rohrreinigung aus Chemnitz für rund 120 000 Euro vom Eigenbetrieb beauftragt.

Zu reinigen und untersuchen sind rund 37 Kilometer Mischwasserkanäle. Die Kosten würden laut Haufe im Rahmen liegen. Beglichen werden sie von den extra dafür in den vergangenen zehn Jahren gebildeten Rücklagen.

Redaktion Im Einsatz für die Lokalausgabe Wertheim

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1