AdUnit Billboard

Rainer Kurtz übergibt Geschäftsführung

Von 
Gerd Weimer
Lesedauer: 

Wertheim. Rainer Kurtz tritt aus Altersgründen als Geschäftsführer des Maschinenbauunternehmens Kurtz Ersa ab. Wie er am heutigen Donnerstag bei einer Pressekonferenz bekanntgab, übernimmt Anfang April nächsten Jahres Ralph Knecht, bisher Geschäftsführer des Tochterunternehmens Ersa, die Leitung des Konzerns.  Der 65-jährige Rainer Kurtz trat 1982 in die Firma ein. Damals erwirtschaftete das Unternehmen mit 365 Mitarbeitern rund 20 Millionen Euro – heute liegt er bei über 230 Millionen. 1250 Leute sind beschäftigt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1
© Gerd Weimer

Mehr zum Thema

Link

Alle Meldungen im Newsticker Odenwald-Tauber

Mehr erfahren

Redaktion Teamleiter Redaktion Wertheim

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1