Wettbewerb „Kreative Köpfe“ Preisverleihung soll online stattfinden

Von 
pm
Lesedauer: 

Wertheim. Die Zahl der Neuinfektionen im Landkreis wurde in den vergangenen Tagen mit Sorge beobachtet. Obwohl alle Planungen und Vorbereitungen nahezu abgeschlossen sind, haben sich die Verantwortlichen auf einen Verzicht der Preisverleihung des Wettbewerbs „Kreative Köpfe“ verständigt. Diese hätte am heutigen Mittwochabend im Arkadensaal des Rathauses stattfinden sollen.

AdUnit urban-intext1

„Wir werden völlig von einer Präsenzveranstaltung Abstand nehmen, da wir überzeugt sind, dass sich auch in den kommenden Tagen und eventuell auch Wochen die Situation nicht verbessern wird. Den Verantwortlichen war während der gesamten Wettbewerbsrunde das Wohl aller Teilnehmer sehr wichtig. Wir werden weiterhin nichts unternehmen, was die Gesundheit der Menschen gefährdet“, so Jürgen Lutz als Vorsitzender des Fördervereins.

Wettbewerbskoordinator Wolfgang Konrad informierte, dass gleichzeitig die Idee entwickelt wurde, die Preisverleihung online durchzuführen. Geplant ist, diese Mitte November in den Räumen von Lutz Pumpen mit zwei oder drei anwesenden Personen unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln über Webcam live zu übertragen.

Die Zugangsdaten würden alle Beteiligten, Förderer, Fachexperten und Gäste vorab mitgeteilt bekommen und könnten somit bequem vom Schreibtisch oder von zu Hause die Nennung der Gewinner miterleben, so Konrad.

AdUnit urban-intext2

„Diese Form der Preisverleihung halten wir für spannender und interessanter, als den Schülern das Ergebnis mit Zusendung der Urkunden mitzuteilen“, ist sich auch Wettbewerbsleiterin Iris Lange-Schmalz sicher. pm