Wohnungsverweise erteilt Polizei löst Privatparty auf

Von 
pol/wei
Lesedauer: 

Wartberg. Zeugen meldeten der Polizei in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag eine Ruhestörung im Berliner Ring auf dem Wartberg. Als die Beamten vor Ort eintrafen, stellten sie fest, dass in einer dortigen Wohnung eine Feier im Gange war. Neun Personen, davon drei minderjährige Jugendliche sowie ein etwa ein Jahr altes Kind trafen die Ordnungshüter an. Die Beamten forderten die Personen auf, die Örtlichkeit sofort zu verlassen und erteilten Wohnungsverweise. Alle Beteiligten folgten den Anweisungen und zeigten sich kooperativ und einsichtig.

AdUnit urban-intext1

Nach der Corona-Verordnung der Stuttgarter Landesregierung sind außerhalb des öffentlichen Raums Veranstaltungen und sonstige Ansammlungen von jeweils mehr als fünf Personen verboten. Ausgenommen sind lediglich Veranstaltungen, wenn deren teilnehmende Personen in gerader Linie verwandt sind, wie beispielsweise Eltern, Großeltern, Kinder und Enkelkinder oder in häuslicher Gemeinschaft miteinander leben sowie deren Ehegatten, Lebenspartner oder Partner.

Die Polizei kann nach dem Polizeigesetz des Landes eine Wohnung gegen den Willen des Inhabers betreten, wenn dies zum Schutz eines einzelnen oder des Gemeinwesens gegen dringende Gefahren für die öffentliche Sicherheit oder Ordnung erforderlich ist. pol/wei