AdUnit Billboard
Vortrag - Dieter Zeh referiert am 4. Mai in Bronnbach

Philipp Reiter, Zeitzeuge der badischen Revolution referiert in Bronnbach

Lesedauer: 

Wertheim. Philipp Reiter, ein Wertheimer Zeitzeuge der Badischen Revolution 1848/49 steht im Mittelpunkt eines Vortrages von Dieter Zeh, Grenzach-Wyhlen, am Mittwoch, 4. Mai, 19.30 Uhr, Vor-Ort in Bronnbach und online.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Philipp Reiter beteiligte sich 1848 am gescheiterten Aufstand Friedrich Heckers und suchte dann Zuflucht im schweizerischen Aarau. 1849 war er in der Revolutionsarmee als Kriegskommissar eingesetzt. In der Festung Rastatt hatte er die bedeutende Funktion eines Proviantmeisters inne. Nach der Kapitulation war er wie viele seiner Leidensgenossen in den Kasematten der Festung eingekerkert. Er wurde schließlich zu zehn Jahren Zuchthaus verurteilt. Ein Gnadenerlass ermöglichte ihm die Auswanderung nach Nordamerika.

Dieter Zeh referiert am 4. Mai in Bronnbach. © Zeh

Auskunft über diese Ereignisse geben über 80 Briefe, die der Referent Dieter Zeh eher zufällig in der Universitätsbibliothek Basel entdeckte.

Dort erforschte er den Nachlass des aus Wertheim stammenden Musikers und Komponisten Ernst Reiter, dem älteren Bruder Philipp Reiters, an den ein Teil der Briefe gerichtet ist. Diese bisher unveröffentlichten und nicht ausgewerteten Briefe zeichnen – zusammen mit den Gerichtsakten im Generallandesarchiv Karlsruhe – das facettenreiche Portrait einer bisher wenig beachteten Persönlichkeit der badischen Revolution.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Ein 2020 im Antiquariatshandel aufgetauchter Brief Philipp Reiters vom 3. Mai 1848 gibt dem Vortrag eine zusätzliche Aktualität. Dieter Zeh, geboren 1942 in Wertheim, wohnt im südbadischen Grenzach-Wyhlen. Nach Abitur und Studium war er als Schul- und Kirchenmusiker tätig. Schwerpunkt seiner musikwissenschaftlichen Tätigkeit ist die Wiederentdeckung und Publizierung zu Unrecht vergessener Werke. Ganz besonders widmet er sich Komponisten, die in Wertheim tätig waren oder von dort stammten. Bei diesen Arbeiten stieß er über Ernst Reiter auf dessen Bruder Philipp.

Mehr zum Thema

„Tag des Dankes und des Lobes“

Festgottesdienst zum Jubiläum „800 Jahre Altarweihe” in der Klosterkirche Bronnbach

Veröffentlicht
Von
Heike von Brandenstein
Mehr erfahren

Die Veranstaltung findet hybrid statt, das heißt vor Ort im Archivverbund Main-Tauber in Bronnbach und als Online-Übertragung. Eine Anmeldung ist in jedem Fall erforderlich: Vor-Ort-Teilnahme: stawertheim@la-bw.de, Telefon 09342/915920, Online-Teilnahme Anmeldelink: bit.ly/zeh-reiter

Anmeldung Newsletter "Mittagsnews"

Thema : 800 Jahre Altarweihe Kloster Bronnbach

  • Main-Tauber Gründung eines gemeinsamen Tourismusverbands wird angestrebt

    Die sechs Tourismusverbände, Liebliches Taubertal, Hohenlohe, Hohenlohe-Schwäbisch-Hall, Neckar-Odenwald-Kreis, Heilbronner Land und Kraichgau haben eine Arbeitsgruppe gebildet, um eine gemeinsame touristische Destination zu gründen. In einem ersten Schritt trafen sich deshalb Vertreter der Kreis am vergangenen Samstag im Kloster Bronnbach (wir berichteten). „Die Veranstaltung war sehr gut, denn das Liebliche Taubertal konnte sich mit seinen großen Steckenpferden rund um das Radfahren und dem Thema Kultur präsentieren. Wir hoffen, dass wir die Entscheidungsträger damit erreicht haben und die Wertigkeit des Lieblichen Taubertals erkannt haben“, sagte Sven Dell, Kurdirektor und kommissarischer Leiter des Tourismusverbands „Liebliches Taubertal“. Und Landrat Christoph Schauder ergänzte: Die von ’pro Region’ organisierte Radausfahrt und der fachliche Austausch mit den Verantwortlichen aus Tourismus und Politik sind als voller Erfolg zu werten. Ich bin mir sicher, dass wir das touristische „Wir-Gefühl“ stärken und unsere Tourismusdestination gemeinsam noch besser vermarkten können, ohne auf die eigenständigen Marken wie das „Liebliche Taubertal“ zu verzichten. Damit werden wir im Konzert der großen Ferienregionen auch zukünftig bestehen.“

    Mehr erfahren
  • Wertheim Main-Tauber-Kreis: „Erste Wehen“ eines neuen Verbands

    Urlaub in Deutschland ist wieder gefragt. Dem Wanderer oder Radler ist jedoch egal, in welchem Landkreis er gerade ist. Der Verein „pro Region“ will eine gemeinsame Plattform für Heilbronn-Franken entwickeln.

    Mehr erfahren
  • Wertheim Kloster Bronnbach: Architektur geprägt von Schlichtheit mit ein klein wenig Bauzier

    Ein Baumeister ist nicht bekannt. Vielmehr entstand Kloster Bronnbach in 60 bis 70 Jahren im romanischen Stil mit einem Hauch von Gotik. Das zumindest verdeutlichte Privat-Dozent Dr. Johannes Sander bei seinem Vortrag im Archivverbund.

    Mehr erfahren
AdUnit Mobile_Footer_1