AdUnit Billboard
Fußball

Noch ist fast alles möglich

Vier Mannschaften können sich bei der Wertheimer Stadtmeisterschaft in der Gruppe A Hoffnungen auf das Finale oder zumindest das Spiel um Platz drei machen

Von 
Kai Grottenthaler
Lesedauer: 

Höhefeld. Die Spannung ist groß: Vor den letzten Gruppenspielen am heutigen Samstag, 23. Juli, steht weder in Gruppe A noch in Gruppe B fest, wer ins Finale und wer ins Spiel um Platz drei einzieht.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Im Verfolgerduell der Gruppe A trennten sich gestern die neue SG RaMBo und Gastgeber Kickers DHK Wertheim mit 0:0. Es war das erste torlose Unentschieden bei dieser Stadtmeisterschaft. Damit haben noch die vier Erstplatzierten dieser Gruppe die Chance auf Rang eins oder zwei. Bei Punktgleichheit zählt übrigens die Tordifferenz und nicht der direkte Vergleich,

Türkgücü Wertheim gegen FC Eichel (linkes Bild) sowie SG RaMBo gegen Kickers DHK Wertheim (rechtes Bild) lauteten die gestrigen Partien. © Reinhold Hörner

Zuvor hatte Kreisligist Türkgücü Wertheim den A-Klassen-Vertreter FC Eichel mit 2:0 besiegt. Der Erfolg war verdient, obwohl die Treffer aus „Ächler“ Sicht sehr unglücklich zustande kamen. Die Torschützen waren Kevin-Cem Aksoy in der 20. und Vladut-Ionut Mitan in der 30. Minute. Für den FCE ist damit das Turnier bereits beendet. Er schloss die Stadtmeisterschaft nur auf dem letzten Platz der Gruppe A ab.

Mehr zum Thema

Fußball

SV Nassig strauchelt, ist aber auf Kurs

Veröffentlicht
Von
Kai Grottenthaler
Mehr erfahren
Fußball

SV Nassig II ersetzt Team aus Urphar

Veröffentlicht
Von
kg
Mehr erfahren
Fußball

Mehr als nur eine Standortbestimmung

Veröffentlicht
Von
Kai Grottenthaler
Mehr erfahren

Die Gruppe B war am gestrigen Freitag spielfrei, weil hier nur vier statt fünf Mannschaften spielen. Sie greift am heutigen Samstag wieder ins Turniergeschehen ein.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1