„Kunter Bunt und Kinder Leicht“

Neues Geschäft bereichert Wertheimer Innenstadt

Kathrin Hörnig eröffnet Laden in der Brückengasse

Von 
bdg
Lesedauer: 
Zur Eröffnung des Geschäfts „Kunter Bunt & Kinder Leicht“ gratulierten Inhaberin Kathrin Hörnig (Mitte) im Namen der Stadt Innenstadtmanager Christian Schlager und die stellvertretende Oberbürgermeisterin Brigitte Kohout. © Birger-Daniel Grein

Wertheim. Viele Familien feierten am Samstag die Eröffnung des neuen Kinderladens „Kunter Bunt & Kinder Leicht“ in der Wertheimer Brückengasse. Die Erwachsenen konnten sich über das besondere Angebot informieren und einkaufen, der Nachwuchs bastelte währenddessen Schlüsselanhänger.

Die Glückwünsche der Stadt zur Geschäftseröffnung überbrachten Brigitte Kohout, ehrenamtliche Stellvertreterin des Oberbürgermeisters, und Innenstadtmanager Christian Schlager. Sie überreichten Inhaberin Kathrin Hörnig einen „Optimisten“.

Hörnig stammt aus Breitenbrunn, wohnt aber seit einigen Wochen zusammen mit ihrer Familie in Wertheim. Kohout lobte ihren Mut für den Start in die Selbstständigkeit. Schager freute sich, dass ein Geschäft im „Sorgenkind“ Brückengasse neu belegt wurde. Es sei schön zu sehen, dass sich eine junge Frau ins Gewerbe wagt. Der Kinderladen sei eine gute Idee. Lob hatte er für die Schaufenstergestaltung. „Solch kleine Läden machen den Charme der Innenstadt aus.“

Drei Schwerpunkte

Mehr zum Thema

Engagement

Ehrenamtliche sorgen im Wertheimer Tafelladen für reibungslosen Betrieb

Veröffentlicht
Von
Birger-Daniel Grein
Mehr erfahren
Einzelhandel

Reicholzheim: Nahkauf schließt seine Pforten

Veröffentlicht
Von
Matthias Ernst
Mehr erfahren
Kultur

„Musiker auf dem Markt“ auch mittwochs am Main geplant

Veröffentlicht
Von
Heike Barowski
Mehr erfahren

Kathrin Hörnig berichtete, sie habe im Laden drei besondere Schwerpunkte. So biete sie nachhaltige Kindermode an, biozertifiziert und fair gehandelt in sehr guter Qualität. Das Preisspektrum reiche von preiswert bis etwas teurer. Ein weiterer Schwerpunkt seien Barfußschuhe. Sie und ihre beiden Söhne würden diese selbst sehr gerne tragen: „Wir mögen das Gefühl.“ Sie seien auch für breitere Füße geeignet, die Zehen hätten ausreichend Platz. Zudem seien sie gut für die gesunde Fußentwicklung der Kinder.

Dritter Schwerpunkt seien Tragetücher und Tragejacken. „Wir bieten auch Trageberatung an und wollen Workshops dazu veranstalten“, erklärte die Inhaberin.

Wie sie weiter sagte, habe sie den Laden beim Eisessen nebenan entdeckt. Er habe die perfekte Größe und sie wollte gerne nach Wertheim, da sie selbst dort gerne einkaufe.

Aktuell bietet sie Waren für Kinder „vom Baby bis Ende Kindergartenzeit“. Im Herbst „sollen Sachen für Grundschulkinder dazukommen.“ bdg