AdUnit Billboard
Verein für Obstbau, Garten und Landschaft - Vorsitz gewählt / Weitere Mitglieder aufgenommen

Neue Ausrichtung – Aktivenzahl steigt

Von 
pm
Lesedauer: 

Sonderriet. Die Mitglieder des Vereins für Obstbau, Garten und Landschaft trafen sich vor einigen Tagen zu einer außerordentlichen Hauptversammlung. Diese war erforderlich geworden, weil in der regulären Hauptversammlung bei den anstehenden Wahlen kein erster Vorsitzender gefunden wurde.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die kommissarische Vorsitzende, Hannelore Ueberück, hatte die Moderation der Sitzung übernommen. Wie Schriftführer Udo Kempf mitteilte, wolle man den Verein neu und breiter aufstellen. Aus diesem Grund hatte Kempf in den vergangenen Wochen mit vielen jungen Familien im Ort gesprochen. „Ein Verein muss anbieten, was die Menschen wollen. Unseren Kindern die Umwelt und Natur nahe bringen, soll ein neuer Schwerpunkt werden“, so das Motto der neuen Ausrichtung. Er warb dafür, dass sich Interessierte für ein „offenes Bücherregal“ oder für das Basteln von Dekoration im Verein treffen. Mit Gleichgesinnten dem Hobby nachzugehen, dafür will der Verein zukünftig eine Plattform sein. Die Apfelernte mit anschließendem Süßmostpressen im Oktober habe ihm gezeigt , dass man es schaffen könne. „Die Unterstützung von Seiten der jungen Familien war groß. Wir wollen zukünftig nicht nur Kürbisse im Ort schnitzen, wir wollen sie auch selber mit den Kindern in einem Dorfgarten anbauen,dass war nur einer von vielen Vorschlägen, die man umsetzen will. Vieles ist möglich, packen wir es gemeinsam an“, ermutigte Kempf die Anwesenden. Von elf Neuzugängen konnte Kempf die Beitrittserklärung vorlegen. Vier der Anwesenden traten noch in der Sitzung dem Verein bei.

Nach einer Satzungsänderung konnten die Neuwahlen unter Wahlleiter Horst Klein stattfinden. Der Verein wird zukünftig von zwei gleichberechtigten Vorsitzenden geführt. Diese sind Simone Klein (bereits Mitglied) und Daniel Enzian (Neuzugang) .Zum Schriftführer wurde Thomas Kröber (Neuzugang) gewählt. Die Vereinskasse wird weiterhin von Andreas Väth geführt. Zu Beisitzern wurden Frank Milich, Barbara Brigandt, Dorothea Kempf (alles Neuzugänge) und Christian Flicker gewählt. Die Kasse wird von den Neuzugängen, Melanie Tschöp und Markus Klein geprüft. Die Neugewählten baten um die weitere Unterstützung der erfahrenen Mitgliedern.

Ortsvorsteher Udo Kempf ist erleichtert über das deutlich gestiegene Engagement. Der Ort Sonderriet feiert im Jahr 2026 sein 800-jähriges Bestehen, in dem sich mit diesem Verein ein weiterer einbringt.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Der Obst- und Gartenbauverein Sonderriet feierte 2021 sein 25-jähriges Bestehen. pm

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1