FN-Reisefilm - Eindrucksvolle Bilder von Myanmar im Roxy-Kino Mystische Berge und Goldener Fels

Lesedauer: 

Wertheim. Der FN-Reisefilm entführt am morgigen Sonntag um 16 Uhr, am Montag, 20. März, um 20.30 Uhr sowie am Mittwoch, 22. März, um 18.30 Uhr im Roxy-Kino nach Myanmar.

Die Shwedagon-Pagode ist mit seiner goldenen Stupa das berühmteste Wahrzeichen Myanmars.

© Verleih
AdUnit urban-intext1

Buddhismus und tausende goldene Pagoden prägen das Bild Myanmars. Die Filmreise beginnt in der Metropole Yangon mit ihren pulsierenden Straßenmärkten, dem Hafen und dem goldenen Stupa der Shwedagon-Pagode. 150 Kilometer weiter östlich schwebt der Goldene Felsen als markantes Pilgerziel über dem Abgrund.

Mystisch eingerahmt von den Shan-Bergen liegt der Inle-See. Geschickte Einbein-Ruderer werfen hier ihre Netze aus und Bauern bestellen die "schwimmenden Gärten".

Die Lebensader Myanmars ist der über 2000 Kilometer lange Ayeyarwady. Per Schiff geht es zu den Dörfern und Städten an seinen Ufern. Die einstige Königsstadt Mandalay fasziniert mit der Palastanlage, den berühmten Buddha-Bildhauern und Goldschlägern. Eine atemberaubende Kulisse bietet in Amarapura der Sonnenuntergang an der U-Bein-Bridge, der längsten Teakholzbrücke der Welt.

AdUnit urban-intext2

In Bagan gleiten bei Sonnenaufgang die Heißluftballons über die 2000 Pagoden und Tempel, die aus der Ebene ragen. Ein Abstecher führt zum Mount Popa. Unberührte Palmenstrände sind am Golf von Bengalen zu entdecken.

Neu bei dem Film ist, dass mehrere Karten nun eine genaue Übersicht der Reise-Route geben.