AdUnit Billboard
Kultur - Kammerchor Würzburg und Main-Barockorchester Frankfurt

„Musik um die Madonna“

Lesedauer: 

Wertheim. Im Arkadensaal sind am Sonntag, 8. Mai, um 17 Uhr der Kammerchor am Würzburger Dom und das höchst renommierte Main-Barockorchester Frankfurt sowie namhafte, junge Solisten in der Stiftskirche zu hören. Sie bringen unter der musikalischen Leitung von Domkapellmeister Professor Christian Schmid „Musik um die Wertheimer Madonna“ zum Klingen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Wie es der Titel des Konzertes andeutet, werden ganz besondere Werke mainfränkischer Komponisten, die zu ihrer Zeit von Wertheim und Würzburg aus weit über die Region hinaus strahlten nach vielen hundert Jahren zum ersten Mal wieder in Mainfranken erklingen. Die Dommusik bemüht sich unermüdlich darum, dass diese qualitativ anspruchsvolle Kirchenmusik, die in Wertheim und in Mainfranken entstanden ist, nicht „überhört“ und vergessen wird, sondern gerade hier neu zum Leben gebracht wird.

Johann Wendelin Glaser (1713 bis 1783) ein Zeitgenosse von Carl Philipp Emmanuel Bach und Christoph Gluck, stammt aus Ostheim vor der Rhön und ist ab 1744 bis zu seinem Tod als Kantor in Wertheim tätig. Seine Werke wurden 1903 in der Stiftskirche entdeckt und werden bis heute dort aufbewahrt. Zu seinem 300. Geburtstag feierte die Stadt Wertheim 2013 ihren bedeutenden Sohn mit einer Ausstellung und einem vielfältigen Symposium. Für einige Kantaten, die im Konzert erklingen ist es die erste Wiederaufführung nach vielen hundert Jahren in der Stiftskirche.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Der dem Frühbarock zuzurechnende Philipp Friedrich Buchner (1614 bis 1669) galt unter seinen Zeitgenossen als „Geheimtipp“. In Wertheim geboren und evangelisch getauft, konvertiert er in Polen zum Katholizismus und wurde später als Kapellmeister an den Würzburger Dom berufen, eine der prominentesten musikalischen Positionen seiner Zeit.

Im oberfränkischen Hollfeld geboren, wurde Johann Heinrich Pfendner (1590 bis 1631) 1618 zum Hoforganisten und Leiter der Würzburger Hofkapelle ernannt. Von ihm erklingen marianische Werke, die er unter anderem für die „Wertheimer Madonna“ komponiert hat, die in der Stiftskirche über dem Eingang zu sehen ist.

Um 16 Uhr wird Musikwissenschaftler und Kantor Dieter Zeh einen Einführungsvortrag im Arkadensaal zu dem Programm gestalten.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Konzertkarten sind an allen Vorverkaufsstellen und online unter reservix.de erhältlich.

AdUnit Mobile_Footer_1