Kabarett - Der charmante „Dreggsagg“ aus Bad Kissingen kennt keine Tabus Michl Müller gastiert auf Wertheimer Burg

Lesedauer: 
Der Kabarettist Michl Müller gastiert am Donnerstag, 2. August, mit seinem aktuellen Programm auf der Wertheimer Burg. © Hofgarten-Kabarett

Wertheim. Michl Müller ist mit seinem neuen Programm „Müller . . . nicht Shakespeare!“ seit Oktober vergangenen Jahres auf Tour. Auf der Wertheimer Burg tritt er am Donnerstag, 2. August, um 20 Uhr auf. Scharfsinnig nimmt er Aktuelles aus Politik oder Gesellschaft aufs Korn.

AdUnit urban-intext1

Dabei ist der Humor des fränkischen Kabarettisten gewohnt lebensnah und authentisch. Der selbst ernannte „Dreggsagg“ (Fränkisch für „Schelm“) aus Bad Kissingen spricht alles an – Tabus gibt es für ihn nicht.

Reise durch den Wahnsinn

Michl Müllers Kabarettprogramm ist packend und mitreißend bei seiner Reise durch den alltäglichen Wahnsinn unserer Zeit. Mit seinem fränkischen Dialekt und seinem spitzbübischen Charme hat er dabei das Publikum schnell auf seiner Seite. Nach einem Abend mit dem energiegeladenen Kabarettisten möchte man ihm am liebsten mit Shakespeares Worten zurufen „Gut gebrüllt Löwe“.

Weitere Informationen zum Kabarettisten Michl Müller finden sich im Internet unter: www.michl-mueller.de. Karten im Vorverkauf gibt es bei den Fränkischen Nachrichten, Maingasse 22 in Wertheim, Telefon 0 93 42 / 90 11 40 und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie über die Agenturen unter www.printyourticket.de, www.adticket.de und www.eventim.de im Internet.