AdUnit Billboard
Zippe Industrieanlagen in Wertheim - Zahlreiche Mitarbeiter des Unternehmens wurden für ihre langjährige Treue zum Betrieb geehrt

Michael Marlok und Rainer Haas 40 Jahre dabei

Lesedauer: 
Beim Maschinen- und Anlagenhersteller Zippe wurden viele langjährige Mitarbeiter geehrt, die ihrem Unternehmen teilweise jahrzehntelang die Treue halten. © Zippe

Wertheim. 27 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Maschinen- und Anlagenherstellers Zippe Industrieanlagen in Wertheim wurde für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit geehrt. Alle Beteiligten freuten sich, unter Einhaltung der 3G-Regeln, dieses Jahr wieder persönlich zusammen zu kommen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Geschäftsführer Dr. Philipp Zippe sprach allen Jubilaren seinen Dank und seine Anerkennung für die Betriebstreue aus. Während sich in der Arbeitswelt über die Jahre viel verändert hat, so sind doch die persönlichen Verbindungen erhalten geblieben, was man sehr schätze. Man freue sich auf noch viele weitere gemeinsame Jahre, so die Geschäftsleitung.

40 Jahre sind Michael Marlok und Rainer Haas bereits im Unternehmen. Für die Ehrung dieser Rekordjubilare kam eigens Bürgermeister Stein nach Bestenheid. Michael Marlok begann seine Ausbildung im August 1981 zum Maschinenbauer. Nach dreieinhalb Jahren schloss er seine Ausbildung ab und sammelte praktische Erfahrung im Sondermaschinenbau der Firma Zippe. Zusätzlich absolvierte er eine verkürzte Lehre zum Technischen Zeichner, heute Technischer Produktdesigner, und konnte somit den Vertrieb in der Konstruktion von Gemengeanlagen und Einzelmaschinen unterstützen.

Sein Schwerpunkt bei der konstruktiven Tätigkeit lag vor allem in der Detailkonstruktion von Scherbenbrechern und der Mitarbeit bei dem Entwurf von Einlegemaschinen – beides Herzstücke aus dem Bereich des Sondermaschinenbaus der Firma Zippe. Dann suchte Michael Marlok eine neue Herausforderung und formte maßgeblich die damals im Aufbau befindliche Abteilung für mechanische Dokumentation. Diese wichtige Aufgabe erfüllt er bis heute.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Ebenfalls 40 Jahre ist Rainer Haas bei Zippe tätig. Als Schlosser begann er am 1. August 1981 im Unternehmen. Er ist ein Sprachtalent und spricht fließend Deutsch, Englisch, Spanisch und Italienisch, was man in einem international tätigen Unternehmen sehr gut einsetzen kann. Rainer Haas sammelte langjährige, internationale Erfahrung als Bauleiter und war in Italien, Thailand, Mexiko, Südafrika, Amerika, Südamerika und Indien tätig.

Seine durchschnittliche Montagezeit im Jahr beträgt 220 bis 260 Arbeitstage, was seinen großen Einsatz für das Unternehmen verdeutlicht. Weltweit wird er von Kunden für seine präzise und gründliche Arbeit geschätzt. Zudem hat Rainer Haas viele Monteure angelernt und ausgebildet und damit einen wichtigen Beitrag geleistet, um den Nachwuchs bei Zippe an das komplexe Gebiet der Anlagenmontage und -inbetriebnahme heranzuführen.

Die Geschäftsleitung bedankte sich bei beiden für Ihren jahrzehntelangen unermüdlichen Einsatz für das Unternehmen und wünschte beiden noch viel Elan und Spaß für die kommenden Jahr.

Für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit beim Unternehmen Zippe wurden geehrt: Michael Marlok, Alexander Alberg, Joachim Hügel, Marco Füger, Sabine Spielmann, Manfred Brand, Bernd Großmann, Rene Brick, Christian Aloe, Karlheinz Firmbach, Dr. Bernd-Holger Zippe, Ulrich Saller, Thorsten Zimpel, Frank Müller, Marco Sydlo, Mario Grein, Volker Maier, Susanne Zippe, Wolfgang Kampa, Klaus Horn, Rainer Haas Rainer, Hermann Maiterth, Alexander Betz, Nikolaus Zerr, Jochen Roth, Peter Hofmann, Uwe Neff, Matthias Bock Matthias und Mario Grein.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1