Spielzeit 202/23

Landesbühne serviert in Wertheim Fisch zu viert

Lesedauer: 
Mit der Kriminalkomödie „Fisch zu viert“ eröffnet die Badische Landesbühne am Dienstag, 22. November, in Wertheim die Spielzeit 2022/23. © Sonja Ramm

Wertheim. Die Badische Landesbühne Bruchsal eröffnet die Spielzeit 2022/23 in Wertheim am Dienstag, 22. November, um 19.30 Uhr in der Aula Alte Steige mit der Kriminalkomödie „Fisch zu viert“ von Wolfgang Kohlhaase und Rita Zimmer. Die Vorstellung „Herr Puntila und sein Knecht Matti“, die kürzlich aus Krankheitsgründen ausfallen musste, wird zu einem späteren Zeitpunkt der Saison nachgeholt, heißt es in der Ankündigung der Verantwortlichen.

Seit Jahren arbeitet Diener Rudolf im Haushalt von drei wohlhabenden Schwestern. Stets kümmert er sich um all ihre Wünsche – nicht nur beim Einkaufen oder Kochen. Mit jeder von ihnen hat er bereits zärtliche Stunden verbracht, natürlich ohne das Wissen der jeweils anderen.

Nun aber hat Rudolf genug. Statt seinen Lebensabend als buckelnder Diener zu verbringen, will er eine Weltreise machen. Doch dafür braucht er Geld. Wie gut, dass jede der Schwestern ihm einst in intimer Zweisamkeit zugesagt hat, ihn mit einer größeren Summe in ihrem Testament zu bedenken.

Mehr zum Thema

Evangelische Kirche

Jubelkonfirmationen gefeiert

Veröffentlicht
Von
wahe
Mehr erfahren

Nacheinander bittet er die Frauen, ihn auszubezahlen. Keine will sich jedoch an solch eine Vereinbarung erinnern. Als Rudolf damit droht, delikate Geheimnisse aufzudecken, sind sich die Schwestern einig: Der Diener muss schnellstens um die Ecke gebracht werden. Aber wie? Dann serviert Rudolf ein ganz besonderes Menü . . .

„Fisch zu viert“ ist eine erfolgreiche Kriminalkomödie. Hohes Tempo, Sprachwitz und schwarzer Humor versprechen einen schaurig-schönen Theaterabend.

Wolfgang Kohlhaase, 1931 in Berlin geboren, ist einer der renommiertesten deutschen Drehbuchautoren. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs arbeitete er zunächst als Zeitungsredakteur und Dramaturgie-Assistent bei der DEFA. Seit 1952 ist er als freischaffender Drehbuchautor und Schriftsteller tätig. 2011 wurde er mit dem Ehrenpreis des Deutschen Filmpreises ausgezeichnet.

Rita Zimmer wurde 1937 in Berlin geboren. Sie studierte zunächst Malerei und arbeitete später als Kostümbildnerin für Film und Ballett. Neben „Fisch zu viert“ schrieb sie eine Reihe von weiteren erfolgreichen Hörspielen.

Als Schauspieler treten auf: Madeline Hartig, Cornelia Heilmann, Stefan Holm und Evelyn Nagel. Verantwortlich für die Inszenierung zeichnet Arne Retzlaff, für die Ausstattung Georg Burger.