AdUnit Billboard

Läufer zum Ritter geschlagen

Von 
hpw/Bild: Hans-Peter Wagner
Lesedauer: 

Wertheim. Beim Ultramarathon „Taubertal 100“ liefen die Sportlerinnen und Sportler nach 100 Kilometern in Wertheim durchs Ziel. Die Laufveranstaltung firmiert auch als „Der Ritterlauf“. Die Aktiven starten bei Tagesanbruch von der Burg in Rothenburg mit der Mission, die Strecke bis Wertheim mit seiner Burg vor Einbruch der Nacht, zu Fuß und ohne fremde Hilfe zu erreichen. Kurz vor dem Start erfolgt die Beauftragung als Botenläufer durch einen Ritter zu Pferd. Wer die Mission erfüllt – das sind alle 100-Kilometer-Läufer und 100-Meilen-Läufer im Ziel – wird dort umgehend zum Ritter geschlagen. Ein ausführlicher Bericht über den Ultramarathon „Taubertal 100“ gibt es auf Seite 26 dieser Ausgabe. hpw/Bild: Hans-Peter Wagner

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1
© Hans-Peter Wagner
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1