Am Samstag, 26. November Künstler- und Handwerkermarkt

Lesedauer:

Eichel/Hofgarten. Die evangelische Emmausgemeinde Eichel-Hofgarten veranstaltet am Samstag, 26. November, von 13 bis 19 Uhr den neunten Künstler- und Handwerkermarkt in Eichel.

AdUnit urban-intext1

Wie es in der Presseankündigung der Verantwortlichen heißt, ist es wieder gelungen, für die Veranstaltung besondere Attraktionen in den Wertheimer Stadtteil zu holen. Neben Getöpfertem, Genähtem und gebastelten Dingen gibt es beispielsweise Korbflechtarbeiten und Holzsägearbeiten zu bewundern und zu kaufen. Die Eltern des Kindergartens bieten Advents- und Türkränze an. Die Besucher können selbst gebrannte Schnäpse, Fruchtaufstriche und Chutneys probieren.

Das Besondere am Markt ist, dass viele Eichler Bürger ihre Höfe, Scheunen und Garagen für die Handwerker und Besucher öffnen. Die Produkte dürfen nicht nur angesehen und gekauft werden. Wer will, kann in vielen Fällen auch bei der Herstellung zusehen.

In den Gemeinschaftsräumen werden Kaffee, Kuchen und Waffeln angeboten.

Programmpunkte

AdUnit urban-intext2

Weitere Programmhöhepunkte sind an diesem Tag um 15 und 17 Uhr in der Veitskirche "Musikalische Kirchenführungen" mit Alissa und Leon Röhrig statt. Am Dorfbrunnen verzaubern Panflötenklänge, gespielt von Christian und Markus Hofmann aus Dorfprozelten.

Der Markttag wird um 13 Uhr offiziell von den Mädchen und Jungen des Kindergartens eröffnet. Am späten Nachmittag wird Ronny Horn aus Eichel die Marktbesucher mit weihnachtlichen Melodien unterhalten. Stimmungsvollen Abschluss des Künstler- und Handwerkermarkts ist um 19 Uhr das Weihnachtsliedersingen rund um den alten Dorfbrunnen.

AdUnit urban-intext3

Abschließend weisen die Verantwortlichen darauf hin, dass Besucher, die mit dem eigenen Fahrzeug anreisen, die Parkmöglichkeiten am neuen Sportplatz sowie die ausgeschilderten Parkplätze am Main nutzen sollen.