Förderverein Kinderzahlen bleiben konstant

Lesedauer: 

Waldenhausen. Die Jahreshauptversammlung des Fördervereins Schulkindergarten Waldenhausen fand am Mittwoch in den Räumen der Einrichtung im Mehrzweckgebäude in Waldenhausen statt, wie die Verantwortlichen mitteilen. Die Vorsitzende Christina Kind begrüßte alle Anwesenden. Der Kassenbericht von Thomas Schilling zeugte von einer einwandfreien Führung, was die Kassenprüfung durch die Herren Schmieg und Esser zuvor bestätigte.

Über Aktivitäten informiert

AdUnit urban-intext1

Es folgte der Bericht der Leiterin des Schulkindergartens, Andrea Thoma, über die Aktivitäten der Kinder im laufenden Jahr und die Planungen, die vom Förderverein finanziert werden. Sie erläuterte, dass die Kinderzahlen stabil bleiben, aktuell besuchen 19 Kinder die Einrichtung.

Zum Schuljahreswechsel verlassen acht Kinder den Schulkindergarten, um zur Schule zu gehen, ein Kind zieht weg.

Um die Schulanfänger auf Schule und Leben vorzubereiten, konnten sich die die Kinder in diversen Firmen im Rahmen einer Besichtigung informieren. Sie besuchten Handwerksbetriebe wie Metzger, Bäcker, Maler, aber es gab auch die Möglichkeit, einen Bauernhof zu besichtigen. Thoma informierte, dass es ein neues Angebot im Schulkindergarten gibt: das heilpädagogische Reiten. Hierzu wird ein Kostenbeitrag von den Eltern erhoben, das Bringen und Abholen mit dem Bus übernimmt der Förderverein.

AdUnit urban-intext2

Zudem sind in Planung: ein Theaterbesuch in Jagsthausen sowie eine Schifffahrt auf dem Main mit anschließendem Besuch des Spielplatzes in der Leberklinge. Mit sichtlicher Freude ergänzte Thoma, dass einige der Veranstaltungen zusammen mit dem Regelkindergarten und dem Waldkindergarten unternommen werden.

Der Höhepunkt der Planung, bereits für das kommende Jahr, ist die Anschaffung eines Wasserspielgerätes. Die Kosten für diese Anschaffung übernimmt der Förderverein, Teile des Unterbaus sollen in Eigenleistung erbracht werden.