AdUnit Billboard
Kriminalität - 13-Jährigen bedroht und bestohlen

Jugendliche vorläufig verhaftet

Von 
pol
Lesedauer: 

Marktheidenfeld. Ein 13-Jähriger ist am Dienstagabend aus einer Gruppe Jugendlicher heraus mit einem Messer bedroht und bestohlen worden. Die Marktheidenfelder Polizei nahm im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung mehrere Tatverdächtige im Alter zwischen 15 und 17 Jahren vorläufig fest. Gegen sie wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Kurz vor 19 Uhr war der 13-Jährige am Adenauerplatz von mehreren Jugendlichen umzingelt worden. Wie es hieß, sei er in der Folge aus der Gruppe heraus mit einem Messer zur Herausgabe einer hochwertigen Umhängetasche gezwungen worden. Die Täter seien anschließend mit ihrer Beute davongelaufen.

Die Marktheidenfelder Polizei war nach Eingang des Notrufs schnell vor Ort und nahm im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung mehrere Tatverdächtige vorläufig fest. Unter den Beschuldigten befinden sich auch die beiden Haupttatverdächtigen im Alter von 15 Jahren. Einer von ihnen soll mit dem Messer gedroht und der andere die Tasche mit persönlichen Gegenständen des 13-Jährigen entgegengenommen haben.

Die entwendete Umhängetasche und das mutmaßliche Tatmesser konnten in Tatortnähe sichergestellt werden. Aus der Tasche fehlte jedoch der Geldbeutel des 13-Jährigen. Der Verbleib ist derzeit noch unklar und Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Die beiden 15-jährigen Haupttatverdächtigen wurden am Mittwoch auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser hat gegen einen der beiden Untersuchungshaftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts der schweren räuberischen Erpressung erlassen. Der andere kam nach richterlicher Vernehmung wieder auf freien Fuß.

Die noch andauernden Ermittlungen in dem Fall – auch gegen die übrigen Tatverdächtigen – hat die Kriminalpolizei Würzburg in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Würzburg übernommen. pol

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1