AdUnit Billboard
Kriminalität - Polizei durchsucht drei Wohnungen

In Wertheim kiloweise mit Marihuana gehandelt

Zwei Männer und eine Frau sind bei einer Polizeiaktion festgenommen worden. Vorwurf: Handel mit Marihuana.

Von 
Gerd Weimer
Lesedauer: 
© Ronny Hartmann (dpa)

Wertheim. Beamte des Kriminalkommissariats Tauberbischofsheim zerschlugen einen Dealer-Ring der in Wertheim einen schwunghaften Handel mit Rauschgift betrieben haben soll. Wie die Staatsanwaltschaft Mosbach und das Polizeipräsidium Heilbronn mitteilten, handelt es sich bei den mutmaßlichen Dealern um drei Personen (zwei Männer, eine Frau) im Alter zwischen 23 und 42 Jahren. Sie seien bereits am 14. April festgenommen worden.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Demnach haben die drei Verdächtigen Marihuana im Kilo-Bereich sowie Kokain gehandelt. Der 23-jährige Haupttäter sei gemeinsam mit einer 35-jährigen nach dem Kauf von mindestens zwei Kilogramm Marihuana festgenommen worden. Im Fahrzeug der beiden habe man etwa 100 Gramm Marihuana gefunden.

Bei anschließenden Durchsuchungen von drei Wohnungen in Faulbach, Hofgarten und Kreuzwertheim sei in einer Wohnung ein Tresor und die vermutlich zuvor erworbenen 2,3 Kilogramm Marihuana gefunden worden. In einer anderen Wohnung habe man weitere 90 Gramm Marihuana entdeckt und beschlagnahmt.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Der 42-jährige Lieferant sei ebenfalls festgenommen worden. In seinem Fahrzeug hätte die Rauschgiftfahnder Bargeld in vierstelliger Höhe und etwa eineinhalb Kilogramm Marihuana gefunden.

Zeitgleich seien die die Wohnungen dreier weitere Tatverdächtigen durchsucht worden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mosbach erließ demnach das Amtsgericht Tauberbischofsheim am 15. April Haftbefehle gegen zwei der Festgenommenen. Die beiden wurden in Justizvollzugsanstalten gebracht. Die 35-jährige Tatverdächtige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß entlassen. Die Ermittlungen des Kriminalkommissariat Tauberbischofsheim dauern an. wei

Redaktion Reporter Wertheim

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1