AdUnit Billboard
Generalversammlung - SV Mondfeld verabschiedet Roland Hengl

In vielen Funktion für Verein aktiv gewesen

Lesedauer: 

Mondfeld. Während der Generalversammlung des SV Mondfeld wurden nach den Neuwahlen auch vier Vorstandsmitglieder verabschiedet.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Marita Thielen hat sich als Beisitzerin „Sportheim“ zwei Jahre lang um das Sportheim gekümmert hat. Auch Jan Theis war als Beisitzer „Infrastruktur“ unzählige Stunden mit dem Rasenmäher auf dem Sportplatz unterwegs. Freude herrscht im Verein darüber, dass Theis auch ohne Vorstandsposten weitermachen wird. Auch Daniel Haberkorn, Beisitzer „Fußball“ wurde für seine Bereitschaft, die ehrenamtliche Arbeit im Verein zu unterstützen, gewürdigt.

Roland Hengl tritt nach vielen Jahren im Ehrenamt den „Ruhestand“ an. © SVM

Roland Hengl spielte schon von Kindesbeinen an in der Mondfelder Jugend Fußball. In den 1980er und 1990er Jahren spielte er bei den Mondfelder Senioren. Bei einem Turnier in Grünenwört verwandelte er den entscheidenden Elfmeter und verhalf der Ersten Mannschaft dadurch zum Turniersieg. Er war maßgeblich an der Gründung Spielgemeinschaft Boxtal/Mondfeld im Seniorenbereich beteiligt.

Viele Jahre wirkte er als Spielausschussmitglied, Betreuer, Jugendtrainer, Beisitzer und als Vorstand „Fußball“. Er war immer am Start wenn es darum ging, einen Dienst zu übernehmen – sei es hinter der Theke oder als Platzkassierer. Die neue fahrbare Theke, die der SV Mondfeld für die Halle gebaut hat, war seine Abschlussarbeit. Hengl war der Planer und entscheidend an der Entstehung beteiligt.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Nach nun fast 30 Jahren, in denen er in wechselnden Positionen das Vorstandsteam unterstützte, geht er in den „Ehrenamts-Ruhestand“. Viele schöne und lustige Stunden habe man mit ihm erlebt und hofft, dass dies auch in Zukunft so bleibt, brachte der Vorstand zum Ausdruck.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1