"Bronnbacher Archivalien" - Wertheimer war "wider den Erbfeind" gezogen / Gefangener schmuggelte Brief über Wien an seinen Schwager in der Main-Tauber-Stadt In einer ungarischen Festung in türkischer Haft

Von 
Dr. Robert Meier
Lesedauer: 

Wie ein Blick in die "Bronnbacher Archivalien" zeigt, kümmerte sich im Jahr 1604 der Wertheimer Tuchmacher Wolf Ziegler um das Erbe seiner Frau. Deren Familie besaß nämlich ein Haus in der Maingasse (wo genau, weiß man nicht), und ihre beiden Brüder hatten die Stadt verlassen. Sie waren in die Fremde gezogen, niemand wusste wohin.

Der eine Bruder, Jacob Schmid, hatte seine Frau in

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Verpassen Sie keine regionalen Themen mehr und lesen auch diesen Artikel mit dem Abo

Schön, dass Sie bei uns sind! Jetzt registrieren und diesen Artikel unverbindlich als einen von 5 Artikeln im Monat gratis freischalten.

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden
  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen