AdUnit Billboard
Biotechnologie-Abiturpreis 2022

Herausragende Leistungen im Abiturfach Biotechnologie

Leonie Eckstein ist Abiturientin des Beruflichen Schulzentrums Wertheim und erhält Auszeichnung

Von 
pm
Lesedauer: 

Wertheim. Für die besten Absolventen der biotechnologischen Gymnasien in Baden-Württemberg haben die Verbände der chemischen und pharmazeutischen Industrie, und Chemie.BW, den Biotechnologie-Abiturpreis 2022 gestiftet, um deren Leistungen zu würdigen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

An 36 Abiturientinnen und Abiturienten mit dem Profilfach Biotechnologie wurde das Standardwerk für Biologen und Biotechnologen, von Campbell übergeben. Das knapp hundert Euro teure Buch, mit digitaler Erweiterung, bringt auf mehr als 1800 Seiten Wissen satt.

Auch am Beruflichen Schulzentrum Wertheim gab es eine Auszeichnung: Leonie Eckstein erhielt für ihre sehr gute Leistung den Preis von den Verbänden der chemischen und pharmazeutischen Industrie in Baden-Württemberg.

Zukunftspläne

Mehr zum Thema

Matthias-Grünewald-Gymnasium

Erfolgreiche Jung-Mathematiker

Veröffentlicht
Von
mgg
Mehr erfahren
EPE Bad Mergentheim

Nach 28 Jahren geht eine Ära zu Ende

Veröffentlicht
Von
epe
Mehr erfahren
Matthias-Grünwald-Gymnasium

Verdiente Pädagogen verabschiedet

Veröffentlicht
Von
mgg
Mehr erfahren

Der Plan für ihre Zukunft steht für Leonie Eckstein schon lange fest. Sie interessiert sich außerordentlich für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik und möchte deshalb Medizin studieren. Um sich optimal auf das Studium vorzubereiten, besuchte sie das Biotechnologische Gymnasium am Beruflichen Schulzentrum in Wertheim. Dort legte sie ihr Abitur mit Bestnoten ab. Was hat der jungen Frau während ihrer Schulzeit am besten gefallen? Vor allem die vielseitigen Experimente im praktischen Unterricht haben Leonie Eckstein dabei geholfen, komplexe Sachverhalte im naturwissenschaftlichen Unterricht zu verstehen.

„Wir freuen uns, dass so herausragende Ergebnisse erzielt wurden“, so Ralf Müller, Geschäftsführer von Chemie.BW. Er hofft, dass einige der Ausgezeichneten eine Ausbildung oder ein Studium der Biotechnologie aufnehmen: „Die Verfahren, mit denen die Schülerinnen und Schüler arbeiten, gehören in den Unternehmen zu selbstverständlichem Handwerkszeug. Und die Bedeutung nimmt zu – das haben wir zuletzt bei der Impfstoff-Entwicklung gesehen“. Müller ist überzeugt, dass die Abiturienten exzellente Berufsaussichten in der Branche haben werden.

In Baden-Württemberg gibt es 31 berufliche Gymnasien mit der Spezialisierung „Biotechnologisches Gymnasium“ (BTG). Dort werden die jeweils besten oder punktgleichen Schülerinnen und Schüler mit dem Preis ausgezeichnet. Sie haben sich aus einem besonderen Interesse heraus für Naturwissenschaften entschieden. Damit haben sie an den BTG auf einem sehr hohen Niveau etwas über die vielfältigen Zusammenhänge und Wechselbeziehungen biologischer Systeme gelernt. Auf den Bildungsplänen stehen Biologie, Chemie, Molekularbiologie (Genetik) und Mikrobiologie. In Praktika ist ein weiterer Schwerpunkt die Verfahrenstechnik.Insgesamt legen ein Drittel der baden-württembergischen Abiturienten ihre Prüfung an einem beruflichen Gymnasium ab. pm

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1