AdUnit Billboard
Technischer Ausschuss tagte - Verlegung der Landesstraße 2310 war Thema

Gutachten wird erwartet

Von 
bdg
Lesedauer: 

Freundenberg. Der Technische Ausschuss Freudenberg traf sich am Montag zu einer öffentlichen Sitzung in der Baracke der Lindtalschule.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Rolf Döhner lobte den Bauhof dafür, dass dessen Mitarbeiter die Streumaterial-Behälter für den Winterdienst entlang der Straßen hergerichtet haben. Auf seine Frage, ob es beim Winterdienst Änderungen gebe, erklärte Bürgermeister Roger Henning, dass die beauftragten Fremdfirmen gleich bleiben. Lars Kaller verwies auf die Baustelle der Stadtwerke im Dürrbachweg. Hier führe ein Kabelgraben quer über die Straße. Es gebe jedoch keine Warnschilder, die darauf hinweisen.

Manfred Zopf fragte nach dem Sachstand des Kiesabbaus beim Tremhof und der Verlegung der Landesstraße 2310. Roger Henning erklärte, es fehle noch ein Emissionsschutzgutachten, das aber bereits beauftragt sei. Sobald dieses vorliege, könne man in das Planfeststellungsverfahren für die Verlegung der L 2310 eintreten. Wie Henning betonte, stehe der Landrat des Main-Tauber-Kreises hinter der Verlegung der Straße.

Hartmut Beil wies auf wilde Müllablagerungen im Odenwaldring hin. Der Bauhof wird sich die Situation ansehen, das Ordnungsamt prüft weitere Schritte, so Henning.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Den Bauanträgen wurde zugestimmt. bdg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1