AdUnit Billboard
kostenfreier Service

Gruppenangebote für Trauernde bei den Maltesern Wertheim

Lesedauer: 

Wertheim. Bei den Maltesern in Wertheim gibt es wieder umfangreiche Trauerangebote, die unabhängig von Religion oder Nationalität wahrgenommen werden können. Sie stehen, wie auch der Hospizdienst, kostenfrei zur Verfügung stehen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Unter Covid 19 mussten die Malteser die Trauerarbeit auf Einzelgespräche beschränken. Das wird beibehalten wollen. Allerdings gibt es zusätzliche Möglichkeiten:

Am Mittwoch, 29. September, findet ein Trauerkaffee von 16 bis 18 Uhr in der Dienststelle der Malteser statt. Es ist kein thematisiertes Treffen. Bei einer Tasse Kaffee und einem Stückchen Kuchen soll zwanglos ein Austausch stattfinden unter Menschen, die Gleiches erleben mussten. Das Trauerkaffe findet einmal im Monat, jeweils am letzten Mittwoch, statt. Um Anmeldung wird gebeten.

Am Montag, 04. Oktober, von 18.30 bis 20.30 Uhr bieten die Malteser ein Gruppentreffen in einer geschlossenen Gruppe an. Es treffen sich Frauen ab dem 50. Lebensjahr, die den Verlust eines lieben Menschen hinnehmen mussten und das Thema aufarbeiten möchten. Die Gruppe wird sich an zehn Abenden treffen.Alle Angebote finden unter der Leitung unserer ausgebildeten Trauerbegleiterinnen Petra Dürr und Sabine Karwath statt. Sie haben eine fundierte und umfangreiche Ausbildung über zwei Jahre absolviert und mit Zertifikat abgeschlossen. Des Weiteren wird die langjährige Trauerbegleiterin Anne-Marie Kornher auch dabei sein.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Die Angebote der Einzelgespräche, Trauerkaffee und Trauergruppen soll in naher Zukunft durch zusätzlich Veranstaltungen und Aktionen erweitert werden. Mehr Informationen zu den Angeboten gibt es unter Telelefon 09342/8593163 oder E-Mail Ursula.Schlachter@malteser.org.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1