Vortrag - Neue Osteoporose-Selbsthilfegruppe / Dr. Braun referiert Glücklich mit Kunstgelenk

Lesedauer: 

Bestenheid. Regelmäßige Bewegung ist die wichtigste Maßnahme zur Vorbeugung und Behandlung von Osteoporose. Der Bundesselbsthilfeverband für Osteoporose hat daher mehrere Gruppen für Funktionstraining auch in Wertheim und Umgebung eingerichtet. Ab 28. April wird eine neue Abendgruppe der Osteoporose-Selbsthilfegruppe Bestenheid eingerichtet.

AdUnit urban-intext1

Anlässlich der Gründung dieser Gruppe findet am Freitag, 22. April, um 18.30 Uhr in der Gemeinschaftssporthalle in der Waldstraße in Grünenwört ein Vortrag von Dr. med. Karsten Braun, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, statt. "Glücklich mit dem Kunstgelenk" lautet der Titel des Vortrags, der sich mit all den Verhaltensweisen beschäftigt, mit denen der operierte Patient selbst dazu beitragen kann, dass ein optimales Operationsergebnis eintritt und die operierte Endoprothese möglichst lange hält. Welche Verhaltensregeln im Alltag nach einer solchen Operation wichtig sind, welche Übungen ein Patient selbst machen kann und welche sportlichen Aktivitäten auch mit Gelenkimplantat möglich und sinnvoll sind, wird im Vortrag anhand zahlreicher bildhafter Darstellungen erläutert. Der Eintritt zur Veranstaltung für alle Interessierte ist frei.

Infos für die neue Abendgruppe bei Birgit Eichner, Telefon 09342/ 37249 oder per E-Mail unter: birgit-eichner@t-online.de.