AdUnit Billboard
Jahreshauptversammlung - Walter Baumann, Hans-Dieter Flicker und Bruno Reiner sind seit 60 Jahren im Gesangverein Sonderriet aktiv

Gesangverein „Eintracht” bestätigt Vorstand

Von 
gve
Lesedauer: 

Sonderriet. Anlässlich der Jahreshauptversammlung konnte Wolfgang Runge, Präsident des Sängerbundes Badisch-Franken, drei Mitglieder des Gesangvereins „Eintracht“ Sonderriet für ihre 60-jährige aktive Sängertätigkeit auszeichnen. Das Jubiläum der Sänger stellte einen Grund zur Freude dar.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Aus den bei Vereinseintritt etwa 20 Jahre jungen Männern sind „ehrwürdige Herren“ geworden. Jeder von ihnen hat um die 2400 Proben besucht, Sonderproben und Auftritte nicht mit eingerechnet.

Keine Systemrelevanz

Während der Ehrung: (von links) die Vorsitzenden Rosemarie Weber und Hans-Dieter Flicker, Walter Baumann, Wolfgang Runge, Präsident Sängerbund Badisch-Franken, Bruno Reiner, Dieter Kempf und Vorsitzender Horst Klein. © Gesangverein Eintracht

Auch wenn in der Corona-Pandemie den Gesangvereinen keine Systemrelevanz bescheinigt wurde, sind diese durchaus relevant für das Gemeinwohl und wichtige Kulturträger.

Sie halten die Gemeinschaft lebendig und leisten damit ehrenamtlichen Dienst an der Gesellschaft. Für diesen ehrenamtlichen Dienst dankte Runge den Geehrten und überreichte Nadel und Urkunde des Deutschen Chorverbands.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Freude am Singen überwiegt

Auch wenn der allwöchentliche Probenbesuch nach getaner Arbeit sicher nicht immer leicht fiel, habe doch die Freude am Singen und an der Gemeinschaft überwogen. Nur so kann eine derart lange Sängerkarriere zustande kommen.

Auch die Vorsitzende Rosemarie Weber war stolz auf die drei Sänger. Mit ihren Bass-Stimmen haben sie 60 Jahre lang den Chor bei vielen fröhlichen und manch traurigen Anlässen verstärkt.

Durch diesen enormen Zeitaufwand und ihr weit über die Mitwirkung an den Chorproben hinausgehendes Engagement haben sie das Vereinsleben positiv beeinflusst. Sie fasste mit persönlichen Worten den Werdegang der Geehrten zusammen: Walter Baumann hat in den 70er und 80er Jahren als zweiter und erster Vorsitzender den Verein geleitet. Außerdem war er bereits in jungen Jahren Vereinsdiener und dabei die Aufgabe, die Mitgliederbeiträge persönlich einzusammeln. Auch aktuell ist er als Beisitzer in der Vorstandschaft tätig.

Ohne die tatkräftige Unterstützung von Hans-Dieter Flicker ist die Durchführung von Veranstaltungen kaum denkbar. Geht es um Auf- und Abbau packt er stets mit an und ist mit seinem Traktorgespann zur Stelle. Seit 1974 ist er ununterbrochen Verwaltungsmitglied und bringt sich als Beisitzer mit Rat und Tat zum Wohle des Vereins ein.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Bruno Reiner als Dritter im Bunde ist ein regelmäßiger treuer Besucher der Proben. Als einziges nicht in Sonderriet wohnhaftes Chormitglied kommt er seit Jahrzehnten egal ob Winter oder Sommer mit zur wöchentlichen Singstunde. Auf seine Hilfe kann man sich ebenfalls immer verlassen.

Neben den Ehrungen der aktiven Mitglieder wurden auch drei passive Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Seit 65 Jahren ist Kurt Kempf Vereinsmitglied. Franz Baumann und Dieter Kempf halten dem Verein seit 60 Jahren die Treue.

Nicht selbstverständlich

Diese langjährigen Mitgliedschaften sind nicht selbstverständlich. Gerade in der heutigen Zeit fällt es immer schwerer, junge Menschen für die Vereinsarbeit im Allgemeinen und den Chorgesang im Besonderen zu begeistern. Umso mehr freut sich der Verein mit den Geehrten über die gemeinsam verbrachten Stunden, die interessanten und fröhlichen Begegnungen mit unterschiedlichen Sangeskollegen und -kolleginnen sowie die vielen guten und bleibenden Erinnerungen. gve

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1