Verhandlung - 2400 Strafe wegen Körperverletzung Gericht verwirft Einsprüche

Von 
goe
Lesedauer: 

Wertheim. Im Juni vergangenen Jahres erreichte die Polizei eine Meldung wegen Lärmbelästigung in einer Gaststätte auf dem Wartberg. Bei der Klärung vor Ort wurde ein Gast aggressiv, beleidigend und verteilte Stöße gegen Beamte.

Zwei Strafbefehle

AdUnit urban-intext1

Im Juli kam es auf dem Wartberg zum Streit zwischen Jugendlichen, unter ihnen der Sohn dieses Gastes, und, obwohl erwachsen, mischte er sich tätlich in die Auseinandersetzung der jungen Leute ein.

Gegen den Mann ergingen zwei Strafbefehle, zum einen wegen Körperverletzung, Beleidigung und Widerstands, 50 Mal 30 Euro, sowie wegen Körperverletzung, 30 Mal 30 Euro. Der Beschuldigte legte in beiden Fällen Einspruch ein, am 2. und 30. September, und erhielt Ende Januar die Ladung zur Verhandlung beim Amtsgericht Wertheim.

Dazu erschienen nun auch zwei Polizisten als Zeugen. Wer fehlte, war der Angeklagte.

AdUnit urban-intext2

Auf Nachfrage des Gerichts teilten die Beamten mit, dass es am vergangenen Sonntag an seiner Anschrift einen Einsatz wegen Streitigkeiten gab, und der Beschuldigte angetroffen wurde.

Wartezeit vergangen

Er suche nun einen anderen Wohnsitz und sei bis dahin bei Bekannten untergekommen.

AdUnit urban-intext3

In der Zwischenzeit waren bei Gericht 15 Minuten Wartezeit auf den Angeklagten vergangen, und die Richterin verwarf die Einsprüche gegen die Strafbefehle. goe