Theater - Bettinger Hasenbühne feiert mit "Nur Zoff mit dem Stoff" am 14. Oktober Premiere Gemüseanbau auf eine ganz besondere Art und Weise

Lesedauer: 

Die Theatertruppe der Bettinger Hasenbühne feiert am 14. Oktober Premiere mit dem Lustspiel "Nur Zoff mit dem Stoff".

© Theaterverein

Bettingen. Die Bettinger Hasenbühne feiert mit der Premiere am 14. Oktober ihr neues Theaterstück "Nur Zoff mit dem Stoff". Das Lustspiel wird auch am 20. und 21. Oktober aufgeführt. Einlass ist ab 18 Uhr, Beginn ist um 19.30 Uhr.

AdUnit urban-intext1

Das neue Theaterstück "Nur Zoff mit dem Stoff" gibt tiefgreifende Einblicke in die ideologischen Höhen und Tiefen von Bettingen, wenn es um das Für und Wider über den richtigen Anbau von gesundem Gemüse geht.

Verschiedene Welten

Sollte man mit seinen Tomaten und Radieschen aufmunternde und einfühlsame Gespräche führen, damit sie groß und rot werden, oder besprüht man sie? Hier liegen die Welten zwischen Gemüsebauer Franz Kohlkopf und der Ökolandwirtin Maja Müslein weit auseinander. Auch die Kaufladenbesitzerin Berta weiß nicht immer, bei wem sie einkaufen soll.

Wie beeinflusst man seine gewogene Kundin Henneliese von Wolkenstein für die eine oder andere Anbaumethode?

AdUnit urban-intext2

Die Grünpflanzen zum "Rauchen" werden zur Verbesserung des Profits in den Bettinger Plantagen angebaut. Sie kommen auch als wahre Potenzmittel für mehr "Amore" zum Einsatz. Nach allen diesen Erkenntnissen gibt es in Bettingen im wahrsten Sinne des Wortes kein Halten mehr. Gewollt oder ungewollt landet das "Grüne" zum Rauchen schließlich auf dem Wochenmarkt in Wertheim, was für den Gemüseanbau in Bettingen eine ungeahnte und konsequente Wendung nimmt. Sollten sich in Bettingen mafiöse Strukturen gebildet haben?

Der Kartenvorverkauf für das Lustspiel erfolgt am 16. September im Bürgersaal in Bettingen ab 13.30 Uhr, Restkarten gibt es unter Telefon 09342/22445.