AdUnit Billboard
Buch des Lebens

Gedenkgottesdienst des Hospizdienstes

Von 
mh
Lesedauer: 

Wertheim. Der Gedenkgottesdienst des Malteser Hospizdienstes St. Veronika fand jüngst statt. 80 Angehörige und Nahestehenden fanden sich in der Stiftskirche ein und gedachten der 167 Verstorbenen der Jahre 2019 und 2020.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Der Gottesdienst stand unter dem Motto „Buch des Lebens“, dazu passend war vor dem Altar dekoriert worden. Pfarrerin Carolin Knapp erzählte in ihrer Predigt von einem Buch, das in der Augustiner Kirche in Würzburg ausliegt. In dieses können Besucher einen Namen eintragen. Carolin Knapp: „Gott sagt, schreibe einfach nur den Namen, für wen du etwas erbittest, ich weiß dann schon.“ Jeder konnte daraufhin einen Namen in Gedanken „schreiben“. In Gedenken an die Toten wurde eine große Kerze angezündet und symbolisch für jeden Verstorbenen stand eine Kerze zum Mitnehmen bereit. Musikalisch umrahmte Marlene Knodel den Gottesdienst. Mancher Teilnehmer hatte der Tod ihrer Angehörigen Corona-bedingt in besonders harter Form getroffen Nähe von Freunden, Familie, Nachbarn war nur sehr bedingt möglich. Daher war es den Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen wichtig, nochmals der Verstorbenen zu gedenken. mh

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1