Frauenfest - Anna Piechotta präsentiert „Schneewittchen ist tot“ Frecher und charmanter Gesang

Lesedauer: 

Wertheim. Ihr Programm „Schneewittchen ist tot“ präsentiert Anna Piechotta am Freitag, 3. März, um 20 Uhr im Gewölbekeller des Kleinkunstvereins Convenartis beim 24. Wertheimer Frauenfest. Veranstalter sind der Frauenverein und die Wertheimer Gleichstellungsbeauftragte.

Zynischer Geist

AdUnit urban-intext1

Anna Piechotta, die Sängerin mit dem Schneewittchengesicht, so wurde sie einst betitelt. Doch Schneewittchen ist tot! Ihre liebliche Aura entpuppt sich in Wirklichkeit als ironischer, markanter und zynischer Geist.

Piechottas Lieder sind kein musikalischer Zwergenaufstand, im Gegenteil – sie zeigen stiefmütterlichen Charakter: Da werden Einbrecher zu Liebhabern, Katzen zu Kriminellen und Scientologen zu historischen Größen. Es werden Briefbomben verschickt und Kinder mit Armbruch zu Heulsusen degradiert. Manchmal aber, wenn ihr danach ist, haucht Anna dem wahren Schneewittchen noch einmal etwas Leben ein.

Frech und charmant präsentiert Anna Piechotta ihre hochmusikalischen Lieder. Ihr Gesang ist wandlungsfähig: Ihre Virtuosität erlaubt es ihr, jede Klangfarbe und jede Stimmung zu erzeugen. Ihr präzises und kunstvoll arrangiertes Klavierspiel verbindet sich mit wohl durchdachten Liedtexten, deren Wendungen immer wieder überraschen. Indem Anna Piechotta lebt, was sie singt und singt, was sie lebt, zieht sie ihr Publikum in den Bann – vom ersten bis zum letzten Ton.

AdUnit urban-intext2

Die Veranstalter freuen sich auf gute Gespräche vor und nach der Vorstellung.

Karten gibt es im Vorverkauf bei der Buchhandlung Buchheim, Eichelgasse 11, Telefon 09342/1320, oder unter E-Mail tickets@convenartis.de (ohne Aufpreis bis Mittwoch vor der Veranstaltung). Reservierungen sind möglich im Gewölbekeller von Convenartis und bei der Buchhandlung Buchheim.