AdUnit Billboard
Drohnenflug angekündigt

Fernwärmeleitung wird kontrolliert

Lesedauer: 

Reinhardshof/Wartberg. Seit Mitte der 1960er Jahre versorgen die Stadtwerke Wertheim die Haushalte auf dem Wartberg und Teile des Reinhardshofs durch ein zehn Kilometer langes Leitungsnetz mit Fernwärme. Damit es zu keinen Störungen kommt, ist eine regelmäßige Wartung und Überprüfung des Netzes unerlässlich. „Die Leitungsüberprüfung erfolgt mithilfe einer Drohne mit Wärmebildkamera“, erklärt die Technische Führungskraft Stefan Wolf, bei den Stadtwerken Wertheim unter anderem für die Fernwärmeversorgung zuständig. Mit diesem Verfahren würde der Isolationszustand der Leitungen überprüft und die daraus resultierende Temperaturabstrahlung der Fernwärmerohre an der Oberfläche ermittelt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Drohne wird in einer Höhe von 40 Metern die Leitungsabschnitte überfliegen und Wärmebilder erstellen. Da die Befliegung stark wetterabhängig ist, könne man keinen definitiven Tag benennen. „Die Überprüfung soll allerdings zuverlässig in den nächsten Tagen erfolgen“, kündigt Wolf an. Werden Wärmelücken ermittelt, sollen diese schnellstmöglich beseitigt werden, um dauerhaft eine sichere Wärmeversorgung zu gewährleisten, verspricht Wolf. stww

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1