Historischer Verein Exkursion am Wochenende

Von 
hv
Lesedauer: 

Wertheim. Der Historische Verein Wertheim veranstaltet am am Samstag, 24. November, Exkursion. Neben Ober- und Unteraltertheim stehen Groß- und Kleinrinderfeld auf dem Programm.

AdUnit urban-intext1

Während die beiden Gemeinden in Altertheim einen Bezug zur Grafschaft Wertheim hatten – Unteraltertheim war eine Mitgift der Wertheimer Gräfin, die Graf Wolfgang zu Castell geheiratete – war Großrinderfeld zunächst im Besitz des Grafen Ludwig von Rieneck. Es kam schließlich zum Bistum Würzburg. Auch Schloss Schönfeld war im Besitz eines Daniel von Rieneck. Die Zugehörigkeit zur Grafschaft beziehungsweise zum Bistum Würzburg schlägt sich heute noch in der unterschiedlichen Religionszugehörigkeit der Ortschaften nieder. Zudem gab es bis 1938 in Unteralterheim noch eine jüdische Gemeinde, die ins 17./18. Jahrhundert zurückgeht. 1838 wurde bei einem Brand die Synagoge zerstört. Der heutige Bau stammt von 1840/41. Er überstand die nationalsozialistische Zeit, wurde aber 1938 im Inneren zerstört.

Die Fahrt beginnt um 11.40 Uhr an der evangelischen Kirche in Bestenheid und startet nach den Zusteigemöglichkeiten um 12 Uhr am Spitzen Turm. Nach einer Einkehr ist die Rückkehr für 20 Uhr geplant. Anmeldungen nimmt das Fotogeschäft Schäfer entgegen. hv