AdUnit Billboard
Freiwillige Feuerwehr Nassig - Rück- und Ausblick sowie Ehrungen standen bei der Jahreshauptversammlung auf der Tagesordnung

Ernst Kunkel seit 65 Jahren Floriansjünger

Lesedauer: 
Nach der Ehrung langjähriger Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Nassig entstand dieses Bild. Es zeigt (von links): Volker Klein, den 2. Kommandanten Simon Kempf, Marco Rücker, Sven Reubold, Ralf Scheurich, Karlheinz Kempf sowie Kommandant André Hörner. © FFW

Nassig. Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Nassig trafen sich am Samstag im Gasthaus „Adler“, zur Jahreshauptversammlung. Nach der Begrüßung durch Kommandant André Hörner gedachte man in einer Schweigeminute den verstorbenen Kameraden Karl Hoh, Kurt Rücker und Wilfried Kempf.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

2021 hatte die Nassiger Wehr drei Einsätze zu bewältigen. Rückblickend konnte man trotz Corona doch einige Aktivitäten vorweisen. So besuchten Mitglieder neben Online-Fortbildungen auch Lehrgänge wie die Grundausbildung, Atemschutzausbildung, Truppführerlehrgang, Maschinistenausbildung und Gerätewartschulung.

Timo Lorenz berichtete in seiner Funktion als Kassenwart über den aktuellen Stand der Finanzen. Corona-bedingt fielen 2021 die Traditionsveranstaltungen in der Dorfgemeinschaft aus. Dafür betätigte man sich, vorwiegend in Eigenleistung, bei der Weiterentwicklung des Feuerwehrgerätehauses und dessen Garten.

Mehr zum Thema

Hauptversammlung

Ehrungen bei der Kembacher Wehr

Veröffentlicht
Von
ffw
Mehr erfahren
Jubiläum

Feuerwehr ist für Sachsenhausen wichtig

Veröffentlicht
Von
Hans-Peter Wagner
Mehr erfahren
Freiwillige Feuerwehr Althausen

Zahlreiche Beförderungen standen an

Veröffentlicht
Von
ari
Mehr erfahren

Beim Punkt Ehrungen galt es als erstes Ernst Kunkel zu benennen, der seit 65 Jahren der Feuerwehr angehört. Volker Klein wird mit dem Übergang in die Altersmannschaft zum Ehrenmitglied ernannt. Das goldene Ehrenabzeichen für 40 Jahre aktiven Dienst erhielten Wolfgang Kunkel, Karlheinz Kempf und Gerhard Kuhn. Das silberne Ehrenabzeichen für 25 Jahre ging an Sven Reubold, Marco Rücker, Kommandant André Hörner, Ralf Scheurich und Michael Amend. Sven Reubold wurde auch noch zum Hauptlöschmeister befördert.

Anschließend standen die Wahlen der Beisitzer an. André Hörner bedankte sich bei den ausscheidenden Mitgliedern aus dem Beisitzerkreis: Harald Heß, Wolfgang Kunkel, Stefan Eirich, Eckart Scheurich und Emanuel Kuhn. Als Beisitzer neu gewählt wurden: Marco Lorenz, Nico Braun und Lukas Schwenk. Frank Weimann, Oliver Dosch und Sven Reubold führen ihr Amt weiter.

Grußworte der Abteilung Stadt überbrachte der stellvertretende Stadtbrandmeister Stefan Tiederle. Er stellte fest, das Nassig eine sehr rege Wehr ist. Beachtlich befand er, dass sich die Jugendfeuerwehr im Coronajahr 2021 sogar vergrößern konnte. Ebenfalls Dank an das Vorstandsteam und die komplette Wehr überbrachte Bernhard Weber als stellvertretender Ortsvorsteher.

Zur technischen Weiterentwicklung der Wehr zählt eine Öffnungsautomatik, die bei Alarm ein Tastenfeld aktiviert, so dass sich das Rolltor auch ohne Schlüssel von außen öffnen lässt. Des Weiteren stellte der 2. Kommandant, Simon Kempf, die neue Divera 24/7-Alarmapp für Handys vor, die ergänzend zum Hauptalarm der Leitstelle Bad Mergentheim einen Mehrwert an Einsatzplanung bringen soll.

In seinem Schlusswort dankte Kommandant Hörner allen Kameraden für die geleistete Arbeit. Besonderer Dank für Zusammenarbeit ging auch an das DRK und die Feuerwehr Wertheim.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1